Sketche vom Feinsten
Katzemich ahoi!

Sichtlich geplättet war die Reisende, die es sich gar nicht so kompliziert vorgestellt hatte, ein Ticket nach New York zu bekommen.
2Bilder
  • Sichtlich geplättet war die Reisende, die es sich gar nicht so kompliziert vorgestellt hatte, ein Ticket nach New York zu bekommen.
  • Foto: nb
  • hochgeladen von Nadine Buderath (Redakteurin)

nb Katzenbach. Ach, was will man auch in New York? In Katzenbach ist es doch viel schöner – und das vor allem zur Karnevalszeit.

Und das wissen die Damen aus und um Kirchen herum. Die Frauensitzungen der kfd Kirchen im Bürgerhaus in Katzemich sind bei zahllosen Närrinnen als Pflichttermin fett unterstrichen. Denn hier wird bekanntermaßen jedes Jahr ein allerfeinstes Bühenprogramm geboten.

Auch am Donnerstagnachmittag hat die Theatergruppe wieder gewohnt professionell „abgeliefert“. Es war die erste von zwei Sitzungen – Nummer 2 folgt am Freitagabend – und das Bürgerhaus wurde für mehrere Stunden zur närrischen Festung. Oder halt, besser gesagt, zum fröhlichen Piratenschiff, denn als fesche Freibeuterinnen enterten die Damen die Bühne.

Die kfd-Vorsitzende Maria Weber begrüßte auf dem tollen Kahn, Gudrun Meinert moderierte und die Theaterfrauen unter Leitung von Brigitte Heuzeroth bespielten die Planken mit einer fast zweistelligen Zahl an Sketchen.

Wie immer gilt: Zu viel soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden, aber man muss schon bewundern, dass die Darstellerinnen auf der Bühne es stets schaffen, die ernsten Mienen beizubehalten.

Da war der Pfarrer mit „Tick“, der einen neuen Kaplan begrüßte, die renitente Teenagerin, deren Papa aber auch wirklich alles selbst erledigen muss, und deren Mutter mal wieder zur Plauderstunde mit dem Schulleiter geladen ist oder die Wellnessoase mit dem besonderen Angebot. Da wurde über die Kraft von Hefe aufgeklärt und eben versucht, eine Reise nach New York zu buchen. Aber wie gesagt: Katzenbach ist einfach das bessere Pflaster...

Gute „Beute“ haben die Kirchener Freibeuterinnen mit dem Klickerverein Kirchen gemacht. Bereits zum zweiten Mal erhöhte sich das Männeraufkommen im Bürgerhaus signifikant, denn bekanntermaßen sorgt der Verein (und dazu gehören natürlich auch Frauen) wieder für die Bewirtung.

Und nicht nur das: Der KKV bringt auch gerne frischen Ideen mit. So das Schätzspiel oder – und das war am Donnerstag eine echte Premiere – eine Kostümprämierung. Für die Siegerinnen gab es jeweils handgefertigte Trophäen.

Und dann wurde noch lange ordentlich gefeiert, auf dem kfd-Närrinnenschiff.

Sichtlich geplättet war die Reisende, die es sich gar nicht so kompliziert vorgestellt hatte, ein Ticket nach New York zu bekommen.
In prächtigen Piratenkostümen enterten die kfd-Damen die Bühne des Bürgerhauses in Katzenbach. Auftakt zu einer tollen Frauensitzung, die wieder zahlreiche Närrinnen anlockte.
Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen