Kindernotarztwagen kann üppig ausgestattet werden

Über 83000 Euro an Spenden zusammengekommen

thor Kirchen. Wenn es um ein konkretes Spendenprojekt geht, dann ist auf die Menschen in der Region Verlass – und in diesem Fall auch noch besonders schnell. In nur wenigen Monaten ist das Geld für den Kindernotarztwagen zusammengekommen, den der DRK-Kreisverband künftig extra für kleine Patienten in der Rettungswache in Kirchen am Elisabeth-Krankenhaus stationieren will. Gestern belief sich der Spendenstand auf genau 83124,83 Euro, die Anschaffung des rund 70000 Euro teuren Spezialfahrzeugs ist somit gesichert.

Nun könnte freilich bei den vielen Spendern, sei es Privatpersonen, Initiativen und Vereinen, die Befürchtung aufkommen, dass das DRK den Überschuss anderen Zwecken zuführt. Aber: »Keiner muss Angst haben. Das Geld wird ausschließlich zweckgebunden für den Kindernotarztwagen eingesetzt«, berichtete Andrea Schneider vom Kreisverband auf Anfrage der SZ. In der nächsten Woche sollen im Rahmen einer DRK-Vorstandssitzung erste Überlegungen angestellt werden, wie das Geld verwendet werden kann. Ein Beispiel sei die Investition in eine zusätzliche Ausstattung des Fahrzeugs. Konkretes könne man aber erst nach Gesprächen mit den Partnern vom Elisabeth-Krankenhaus sagen.

Auch wenn der Kindernotarztwagen in der nächsten Woche bestellt werden soll, sind weitere Spenden gerne gesehen. »Es geht nicht darum, ob die Spenden noch gebraucht, sondern wie sie gebraucht werden«, betont Andrea Schneider.

Über Weihnachten war noch einmal ein schöner Batzen Geld beim DRK eingegangen. Folgende Vereine und Gruppen hatten ihre Spenden bei der Rettungswache in Kirchen abgegeben: Tv Daaden (300 Euro), Kolpingsfamilie Kirchen (250 Euro), Behindertensportgruppe Betzdorf-Kirchen (300 Euro plus 1 »Glückscent«), die »Kleinen Strolche« vom Nikolaus-Kindergarten Kirchen (100 Euro), DRK-Ortsverein Betzdorf (500 Euro), Kinder und Pflegekinder der Familie Reen aus Wallmenroth (705 Euro), Firmlinge der kath. Kirchengemeinde Alsdorf/Grünebach/Daadetal (250 Euro), VSG Alsdorf (250 Euro), CDU-Ortsverein und Gemeinderatsfraktion Kirchen (1200 Euro), kfd Betzdorf-Bruche (1000 Euro) und eine von Joachim Brenner organisierte »Aktion in Fensdorf« (400 Euro).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen