Nach erneutem Unwetter in Kirchen
Klotzbach wird endgültig zum Politikum

Rund 40 Tonnen Geröll waren durch den Regen von der Klotzbach bergab Richtung Siegbrücke gespült worden.
2Bilder
  • Rund 40 Tonnen Geröll waren durch den Regen von der Klotzbach bergab Richtung Siegbrücke gespült worden.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Thorsten Stahl (Redakteur)

thor Kirchen. Ein schweres Gewitter hat am späten Sonntagabend erneut deutliche Spuren in der Klotzbach hinterlassen. Durch starken Regen wurden rund 40 Tonnen Geröll bergab Richtung Siegbrücke gespült. Die Straße sieht nunmehr fast wieder so wie nach dem verheerenden Unwetter an Fronleichnam 2018. Seinerzeit war ein Streit darüber entbrannt, ob es sich um ein Jahrhundert-Ereignis  gehandelt hat oder der Kanal in der Straße zu gering dimensioniert ist. Letzteres sieht Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen nunmehr als gegeben an, weil ein Kanaldeckel durch den Druck der Wassermassen aus der Verankerung gerissen wurde. Er fordert die Werke der Verbandsgemeinde zum Handeln auf. Am Montag Mittag soll bei einer gemeinsamen Gesprächsrunde das weitere Vorgehen besprochen werden.
Feuerwehr und Bauhof waren in der Nacht mehrere Stunden im Einsatz. Neben der Klotzbach war auch der Bereich  "Lang's Ecke" ein Brennpunkt, hier stand die Landesstraße doch hier unter Wasser.  Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden.

Rund 40 Tonnen Geröll waren durch den Regen von der Klotzbach bergab Richtung Siegbrücke gespült worden.
Die Straße sieht nunmehr wieder aus wie nach dem schweren Unwetter an Fronleichnam.
Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen