Viel Arbeit für Einrichtungen in Kirchen
Kommunale Kitas unter neuer Leitung

In den Kirchener Kindertagesstätten gibt viel zu tun. Daher freuen sich gemeinsam auf eine gute Zusammenarbeit: Patrick Zöller (Sachbearbeiter Kindertagesstätten in der Verwaltung), Susanne Dapprich, Elke Graf, Andrea Braun, Lara Weitz und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen (v. l.). Foto: Stadt
  • In den Kirchener Kindertagesstätten gibt viel zu tun. Daher freuen sich gemeinsam auf eine gute Zusammenarbeit: Patrick Zöller (Sachbearbeiter Kindertagesstätten in der Verwaltung), Susanne Dapprich, Elke Graf, Andrea Braun, Lara Weitz und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen (v. l.). Foto: Stadt
  • hochgeladen von Redaktion Altenkirchen

sz Kirchen. Seit Anfang des Jahres befindet sich die Kindertagesstätte St. Nikolaus in der Trägerschaft der Stadt Kirchen. Die fünfgruppige Einrichtung an der Feldstraße steht dabei auf Grund ihres Sanierungs- und Erweiterungsbedarfes vor großen Herausforderungen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Begleitung und Koordination des Um- und Anbaus, die Neugestaltung des Gebäudes, die Einführung einer neuen pädagogischen Konzeption, aber auch die Umsetzung der Ergebnisse aus der Novellierung des Kindertagesstättengesetzes hätten eine Neustrukturierung der Leitungsposition erforderlich werden lassen.

Nach Zustimmung des Stadtrats wurde Erzieherin Andrea Braun zum 1. Juni offiziell zur neuen Leiterin der Kindertagesstätte St. Nikolaus bestellt. Sie leitete die Einrichtung bereits in den Monaten April und Mai kommissarisch und war zuvor stellv. Leiterin in der Kindertagestätte „Im Wiesengrund“ in Herkersdorf/Offhausen. Die dortige Leiterin Elke Graf erhält ab 1. Juli Unterstützung durch die Erzieherin und Mitarbeiterin Susanne Dapprich: Sie tritt in die Fußstapfen von Andrea Braun und übernimmt ab diesem Zeitpunkt die Funktion der ständigen Leitungsvertretung.

Das Leitungsteam in der Kindertagesstätte St. Nikolaus wird ab 1. Juli mit Lara Weitz komplettiert: Nach ihrer Ausbildung absolvierte diese erfolgreich den Bachelorstudiengang „Frühkindliche und Elementarbildung“ an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Als staatlich anerkannte Kindheitspädagogin wird sie die Prozesse in der 105 Kinder umfassenden Kindertagesstätte als ständige Vertretung der Kindertagesstättenleitung in Zukunft mit verantworten.

Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen freut sich, erfahrene und motivierte Mitarbeiterinnen für die Weiterentwicklung der städtischen Kitas gefunden zu haben: „In den nächsten Jahren stehen tiefgreifende und umfangreiche Veränderungen im Kindertagestättenbereich an. Beispielsweise werden wir mit Inkrafttreten des neuen Kita-Gesetzes mehr Kinder zum Mittagessen in den Einrichtungen haben, ohne dass diese Kinder wie heute Ganztagskinder sind. Mir ist daher wichtig, gemeinsam mit den Leitungsteams, aber auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diese und weitere anstehenden Entwicklungen aktiv und frühzeitig zu gestalten. Die neuen Führungs-Tandems aus Frau Braun und Frau Weitz sowie Frau Graf und Frau Dapprich sind in diesem Zusammenhang ein Glücksfall für die Stadt Kirchen.“

Schon seit einigen Jahren herrsche in der Stadt Kirchen die Erkenntnis, dass Kindertagesstätten einen wichtigen Faktor bei der Wahl eines Wohnorts darstellten und sich junge Familien gerade dort niederließen, wo sie eine große Kinder- und Familienfreundlichkeit sähen, heißt es weiter. Die getätigten Investitionen von über einer Million Euro in die städtischen Kindertagesstätten Freusburg und Herkersdorf/Offhausen hätten die beiden Einrichtungen im Landkreis Altenkirchen nicht zur zu den modernsten ihrer Art werden lassen, sie seien auch bis zum Ende des nächsten Kita-Jahres im August 2020 fast voll belegt.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.