SZ

Dr. Augustinus Jünemann wird neuer Pfarrer auf der Trier'schen Insel
Leitungsgremium für Großpfarrei ernannt

Pfarrer Dr. Augustinus Jünemann kommt aus Bad Kreuznach in den Norden des Landes.
3Bilder
  • Pfarrer Dr. Augustinus Jünemann kommt aus Bad Kreuznach in den Norden des Landes.
  • Foto: Bistum Trier
  • hochgeladen von Thorsten Stahl (Redakteur)

thor Kirchen/Betzdorf. Die berühmte Katze ist aus dem Sack: Bischof Dr. Stephan Ackermann hat am Mittwoch das Leitungsteam für die neue Großpfarrei benannt, die künftig an Stelle des Dekanats Kirchen treten wird. Der geistliche Leiter kommt aus dem Süden ins Mischgebiet von Siegerland und Westerwald: Dr. Augustinus Jünemann ist derzeit Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Rupertsberg sowie stellv. Dechant im Dekanat Bad Kreuznach. Der 51-Jährige hatte 2015 den Benediktiner-Orden verlassen und war zum Bistum Trier gewechselt.

Jünemann wird dann alleiniger Pfarrer auf der Trier'schen Insel sein. Denn Pfarrer ist nach den Statuten der katholischen Kirche nur der, der eine Pfarrei leitet. Christoph Kipper, bislang in der Pfarrei Hl.

thor Kirchen/Betzdorf. Die berühmte Katze ist aus dem Sack: Bischof Dr. Stephan Ackermann hat am Mittwoch das Leitungsteam für die neue Großpfarrei benannt, die künftig an Stelle des Dekanats Kirchen treten wird. Der geistliche Leiter kommt aus dem Süden ins Mischgebiet von Siegerland und Westerwald: Dr. Augustinus Jünemann ist derzeit Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Rupertsberg sowie stellv. Dechant im Dekanat Bad Kreuznach. Der 51-Jährige hatte 2015 den Benediktiner-Orden verlassen und war zum Bistum Trier gewechselt.

Jünemann wird dann alleiniger Pfarrer auf der Trier'schen Insel sein. Denn Pfarrer ist nach den Statuten der katholischen Kirche nur der, der eine Pfarrei leitet. Christoph Kipper, bislang in der Pfarrei Hl. Geist in Niederfischbach, Mudersbach und Brachbach aktiv, wechselt als neuer leitender Pfarrer nach St. Wendel ins Saarland. Er hatte am Sonntag beim Pfarrfest in Niederfischbach seinen Abschied bekanntgegeben. Die Pfarrer Rudolf Reuschenbach (Gebhardshain) und Helmut Mohr (Kirchen/Betzdorf) bleiben der Pfarrei erhalten, verlieren aber ihre Titel (und eine Zulage beim Gehalt). Ob sie künftig tatsächlich als „priesterliche Mitarbeiter“ firmieren, steht noch nicht fest.

Zusammen mit August Jünemann bilden ab 1. Januar Sandro Frank und Thomas Düber das Leitungsteam der neuen Großpfarrei. Der 39-jährige Frank ist Pastoralreferent, lebt in der Eifel und arbeitet aktuell im Dekanat Wittlich. Der Herdorfer Thomas Düber, Jahrgang 1964, leitet die Rendantur Koblenz mit Dienstsitz in Betzdorf. Die bisherigen Pastoralreferenten Christian und Ulrike Ferdinand gehen davon aus, dass auch sie weiter vor Ort tätig bleiben werden.

„Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, hochengagierte und qualifizierte Frauen und Männer sowohl aus unseren eigenen Reihen als auch darüber hinaus zu finden. Damit beginnt eine wichtige nächste Etappe in der Verwirklichung unserer Synode“, wird Bischof Ackermann in der offiziellen Pressemitteilung zitiert.

Das Leitungsteam nimmt seine Arbeit am 1. Januar 2020 auf. Bis zu diesem Zeitpunkt qualifizieren die Männer sich (weiter) und bereiten sich auf ihren Dienst in der Leitung der Pfarrei vor, heißt es weiter. Die ehrenamtlichen Mitglieder des Leitungsteams sollen in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 in die Teams gewählt werden.

Die Pfarrei Betzdorf wird errichtet aus den bisherigen Pfarreien St. Peter und Paul Alsdorf, St. Ignatius Betzdorf, Hl. Familie Bruche, St. Elisabeth Elkenroth, St. Maria Magdalena Gebhardshain, St. Aloisius Herdorf, Dreifaltigkeit Kausen, St. Michael, Kirchen, St. Petrus Wehbach, St. Mauritius und Gefährten Niederfischbach, St. Jakobus d. Ä. Rosenheim, St. Franziskus Scheuerfeld, Heilig Geist Brachbach-Mudersbach.

Übrigens: Auch wenn in offiziellen Schreiben aus Trier und Koblenz immer von der künftigen Pfarrei Betzdorf die Rede ist, so handelt es sich hier lediglich um einen Arbeitstitel. Das stellte noch einmal Judith Rupp als Pressesprecherin des Bistums auf Anfrage der SZ klar. Wie berichtet, haben auch die Kirchener Ansprüche auf den Namen angemeldet. Darüber soll er erst im offiziellen Anhörungsverfahren im November entschieden werden.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen