SZ

Michaelgrundschule: neue Büchereiausstattung
Lesefutter appetitlich präsentiert

Die Schüler Ben, Philip, Lenya und Leni (v. l.) freuen sich über die neue Bücherei-Ausstattung. Bei der Präsentation mit dabei: Bürgermeister Maik Köhler, Schulleiter Lars Lamowski sowie Lena Klöss, Marijke Kamphus und Sabine Heukäufer, die ehrenamtlich in der Bücherei arbeiten.
  • Die Schüler Ben, Philip, Lenya und Leni (v. l.) freuen sich über die neue Bücherei-Ausstattung. Bei der Präsentation mit dabei: Bürgermeister Maik Köhler, Schulleiter Lars Lamowski sowie Lena Klöss, Marijke Kamphus und Sabine Heukäufer, die ehrenamtlich in der Bücherei arbeiten.
  • Foto: nb
  • hochgeladen von Nadine Buderath (Redakteurin)

nb Kirchen. Sämtliche Lese-Superkräfte haben die Kinder der Grundschule Kirchen im Frühjahr aufgebracht, um sich den Ottoturm „hochzulesen“. Wie die SZ berichtete, ging es bei der Aktion „Bücherturm“ darum, so viele Bücher zu lesen, dass die Höhe des Kirchener Wahrzeichens geknackt wird. Und tatsächlich: Am 19. Juni konnte der erfolgreiche Abschluss vermeldet werden, für den 1895 Bücher gelesen worden waren.

Das ebenso tolle „Nachspiel“ der Aktion wurde dann am Freitag im Schulgebäude auf dem Molzberg präsentiert, genauer gesagt in der Schulbibliothek. Dort stehen seit wenigen Tagen sechs neue und professionelle Büchereiregale. Beim „Bücherturm“ hatten sich die Kinder nämlich Sponsoren gesucht, die für jedes gelesene Exemplar etwas springen ließen.

nb Kirchen. Sämtliche Lese-Superkräfte haben die Kinder der Grundschule Kirchen im Frühjahr aufgebracht, um sich den Ottoturm „hochzulesen“. Wie die SZ berichtete, ging es bei der Aktion „Bücherturm“ darum, so viele Bücher zu lesen, dass die Höhe des Kirchener Wahrzeichens geknackt wird. Und tatsächlich: Am 19. Juni konnte der erfolgreiche Abschluss vermeldet werden, für den 1895 Bücher gelesen worden waren.

Das ebenso tolle „Nachspiel“ der Aktion wurde dann am Freitag im Schulgebäude auf dem Molzberg präsentiert, genauer gesagt in der Schulbibliothek. Dort stehen seit wenigen Tagen sechs neue und professionelle Büchereiregale. Beim „Bücherturm“ hatten sich die Kinder nämlich Sponsoren gesucht, die für jedes gelesene Exemplar etwas springen ließen. Hinzu kamen Spenden von Unternehmen und auch die Verbandsgemeinde Kirchen als Träger der Schule steuerte etwas bei. 4116 Euro standen so schließlich unterm Strich und die wurden in das ersehnte neue Büchereimobiliar investiert.

„Es kommt auch immer auf die Präsentation der Bücher an“, meinte Marijke Kamphus vom ehrenamtlichen Büchereiteam, als sie die neuen Regale zeigte. Die Böden der Regale lassen sich flexibel in der Höhe verschieben – und bei Bedarf auch schräg stellen, um so einzelne Bücher noch besser präsentieren zu können. Außerdem haben die Regale Rollen, sodass sie schnell verschoben werden können, wenn mal etwas mehr Platz in der Bücherei benötigt wird. Das ist beispielsweise bei den regelmäßigen Autorenlesungen der Fall.

In den Regalen, sechs sind es an der Zahl, sind die Bücher nach Genres und Alter der Zielgruppe geordnet. Und der Platz „vor Kopf“ wird auch bestens genutzt. So etwa für einen Filmtipp nebst dazu passender Bücher und die Vorstellung einzelner Autoren, wie derzeit Erich Kästner.

Zusätzlich zu den Regalen, die die alten Exemplare abgelöst haben, wurde auch ein sogenannter Büchertrog angeschafft – ein fahrbarer Kasten, in dem nun Bilderbücher und Comics untergekommen sind. Letztere standen bis dato nämlich auf der Fensterbank und damit nicht wirklich im Blickfeld der Mädchen und Jungen.

Das sieht mittlerweile schon ganz anders aus, so Kamphus: „Die Kinder gehen ganz anders auf die Regale zu.“

Was bei kleinen Lesefüchsen für große Augen sorgt, sahen sich am Freitag auch Bürgermeister Maik Köhler und Schulleiter Lars Lamowski auch noch mal genau an. Beide lobten insbesondere das ehrenamtliche Engagement des rein weiblichen Teams, ohne das der Büchereibetrieb gar nicht möglich wäre.

Mit beim Pressetermin dabei waren zudem die Schülersprecher Philip und Leni und die beiden „Bücherturm“-Rekordleser Lenya und Ben.

Und mit der neuen Ausstattung dürfte die große Lesebegeisterung aller Michaelschüler noch einmal einen ordentlichen Schub bekommen.

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen