Licht und Schatten beim DRK Kirchen

Gestern Abend langjährige Mitglieder geehrt – aber es werden auch immer weniger

thor Steeg. Auch wenn Wolfgang Müller voll des Lobes über die Einsatzbereitschaft und das ehrenamtliche Engagement »seiner« Mitglieder war, an manchen Stellen musste er auch deutliche Dämpfer verkünden. Kirchens Bürgermeister hatte gestern Abend in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Kirchen zur Mitgliederversammlung ins Bürgerhaus eingeladen. Der Ortsverein ist fast deckungsgleich mit dem Gebiet der Verbandsgemeinde – nur Niederfischbach ist »autonom«.

Im Mittelpunkt des Abends stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. Doch bevor es soweit war, teilte Müller mit, dass das DRK Kirchen in den vergangenen Jahren rund 15 Prozent seiner Mitglieder verloren hat. Die Zahl sank von 1599 auf 1354. Nicht von ungefähr ist deshalb wohl eine neue Werbe-Aktion geplant, wie DRK-Kreisgeschäftsführer Alfons Lang ankündigte. Zusammen mit Müller bedankte er sich ausdrücklich bei den fördernden Mitgliedern, die das »finanzielle Rückgrat« der DRK-Arbeit bildeten. Auch Lang wartete mit einer schlechten Nachricht auf: Aufgrund der gesunkenen Preise für Altkleider sei der Kreisverband derzeit nicht in der Lage, hier Zuschüsse an die Bereitschaften bzw. die Ortsvereine zu zahlen.

»Die Aktivitäten des Ortsvereins Kirchen können sich sehen lassen«, meinte der Kreisgeschäftsführer, der darauf verwies, dass die Rettungswache in Kirchen 45 Prozent aller Einsätze im AK-Kreis abdecke. Wolfgang Müller erwähnte die »hervorragende Zusammenarbeit« mit den einzelnen Löschzügen: »Die Bürger können sich auf beide Organisationen verlassen.« Die gute Kooperation, ergänzte Wehrleiter Dietmar Urrigshardt, habe sich erst vor wenigen Tagen bei der »Bombenstimmung« in Kirchen gezeigt. Insgesamt verfügt das DRK Kirchen über 66 aktive Mitglieder, hinzu kommen 94 Jugendrotkreuzler. Die Gesamtzahlen der einzelnen Bereitschaften: Brachbach (214), Friesenhagen (91), Kirchen-Wehbach (633) und Mudersbach (416).

Ein Plus bei den Blutspenden

Im Vergleich zu 2002 haben die Aktiven im vergangen Jahr deutlich mehr Bereitschaftsstunden geleistet, soll heißen: Freizeit geopfert. Die Zahl stieg von 10651 auf 11129. Steigend ist die Tendenz auch bei den Blutspenden – von 1270 auf 1479. Allerdings ist die Entwicklung hier uneinheitlich. Während Brachbach und Friesenhagen kräftig zulegen konnten, gab es in Kirchen-Wehbach und Mudersbach jeweils einen leichten Rückgang.

»Standing Ovations« erhielt gestern Felix Groß aus Brachbach, der seit sage und schreibe 65 Jahre dem DRK die Treue hält und in all den Jahren unzählige Ämter bekleidet hat. »Er ist einer derjenigen, bei dem ich im DRK das Laufen gelernt habe«, sagte Kreisbereitschaftsführer Peter Tritz. Seit 60 Jahren ist Maria Weber dem Rotkreuz verbunden. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Ursula Groß und Elfriede Helleberg geehrt, Erich Irlich für 45 Jahre. 40 Jahre dabei sind: Helmut Gusinde, Armin Kaiser, Herbert Kappenstein und Heinz Helleberg. Auf 35 Jahre im DRK blicken zurück: Hans-Peter Ebach, Ulrich Roth und Bärbel Wildt; auf 30 Jahre: Elfriede Kappenstein, Ingeborg Ebach und Thomas Demme. Das »Silberne« feiern konnten: Brigitta Klaas, Maria Steiger, Thomas Urrigshardt. Die »20-Jährigen«: Paul Kaulmann, Georg Karmann, Stefan Schlemper, Michael Holz, Christoph Heidemann, Brigitte Irlich, Margot Gusinde und Waltraud Kaiser; 15 Jahre: Alfred Hees und Yvonne Schlemper; zehn Jahre: Marcus Schlemper, Mario Scheidt, Iven Rennecke und Tilo Kleusberg; fünf Jahre: Henry Roth, Manuel Schlemper, Sascha Görg, Udo Horn und Laura Roth (erwähnt sind nur die Anwesenden).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.