Lichtblicke gebracht

Der Kirchenchor Caecilia Friesenhagen lud zum Drei-Königs-Singen ein.  Foto: sib

sib Friesenhagen. Die Tradition des Drei-Königs-Singens fand an der Naturkrippe in der barocken Pfarrkirche St. Sebastianus am Sonntag ihre Fortsetzung. Das Publikum versäumte es nicht, dem Konzert des Kirchenchores Caecilia Friesenhagen, dirigiert von Paul Hüsch, zusammen mit dem MGV Liederkranz Steeg unter Leitung von Johannes Reifenrath seine Wertschätzung zu erweisen.

Die Konzeption des konzertanten Nachmittags, ein Wechsel aus Gemeindegesängen, traditioneller und moderner Chorliteratur, verstärkt von kurzen und prägnanten geistlichen Impulsen von Dechant Georg Stricker, verfehlte ihre Wirkung nicht. Die Vortragenden hätten mit ihrem Konzert Lichtblicke gebracht, die Güte und Liebe Gottes seien wie ein Sonnenaufgang erschienen, führte der Dechant aus.

Mit dem eingangs gewählten „Nun freut euch ihr Christen“, von der Gemeinde gesungen und vom Kirchenchor auf Lateinisch aufgegriffen, fand das Drei-Königs-Singen seinen mottostiftenden Auftakt. Der Kirchenchor mit seinen rund 25 Sängerinnen und Sängern präsentierte im Anschluss den andächtigen Choral „Schweigt, ihr ernsten Glocken, schweigt“ und stimmte kunstvoll „Freu dich, Erd’ und Sternenzelt“ an. „Kommet, ihr Hirten“, fulminant und euphorisch stimmend wie das Geläut von 100 Kirchenglocken, war ebenso wirkungsvoll wie die moderne, erfrischende, instrumental unterlegte Hans-Dieter-Kuhn-Komposition „Weihnachten“.

Auch in der Fortsetzung bewies der Kirchenchor Geschmack und Stil bei der Auswahl des Repertoires. „Tochter Zion“ erklang machtvoll und wurde an der Orgel eingeleitet und strukturiert von Regina Segref aus Schmallenberg. Bewegt und sehr rhythmisch schmeichelte sich das „Neapolitanische Weihnachtslied“ in die Ohren des Publikums, an der Gitarre von Jochen Laux und an der Querflöte von Monika Hombach begleitet. Den „Himmlischen Alpenjodler“ nutzte der Chor, um sich über die Kirche Richtung Empore zu verteilen. Von dort und vom Altarraum her erklang „Tanseamus usque Bethlehem“ – eine ungewöhnliche Aufstellung, die sich der Chor dank seines Könnens und seiner Stimmkraft problemlos leisten konnte.

In Sachen Formvollendung und Kenntnisreichtum stand dem Kirchenchor auch der MGV Liederkranz Steeg keineswegs nach. „Jahre kommen, Jahre ziehen“, sangen die Männer und blickten damit zurück auf die Jahreswende. Auch mit dem alttestamentarischen Segensspruch „Der Herr segne und behüte dich“ konnte sich der Männerchor mit seinem angenehm weichen, und dennoch volltönenden Grundtenor als harmonisch agierender Klangkörper ins sanfte Licht im Kircheninnern rücken. Lateinisch und Deutsch im Wechsel vereinten sich zum effektvollen Ganzen bei „Dona nobis pacem“ und die Botschaft, dass Gott ein steter und zuverlässiger Begleiter der Menschen ist, überbrachten die singenden Männer mit „Segen will uns tragen“.Geradezu hymnischen Charakter hatte „Heilige Nacht“, und auch mit „Brennende Lichter“ zauberten die Männer eine andächtige, friedvolle Stimmung in die Kirche. „Stille Nacht, heilige Nacht“ sang dann die Gemeinde, und zeitgleich flocht der Männerchor „Ehre sei Gott in der Höhe“ ein – ein musikalisches Experiment, das hervorragend gelang und richtig schön klang. Mit dem „Trommellied“ setzten die Männer noch einmal klangliche Akzente, und nach dem Segen durch den Dechant beendete „O du fröhliche“ als Gemeindegesang das Konzert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen