SZ

Teurer Umbau in Niederfischbach
Mehr Platz in Kita "Sonnenschein" notwendig

So wird die kommunale Kita nach dem Ausbau aussehen. Hier der Blick von unten, also vom großen Parkplatz neben der Turnhalle aus.
  • So wird die kommunale Kita nach dem Ausbau aussehen. Hier der Blick von unten, also vom großen Parkplatz neben der Turnhalle aus.
  • Foto: Architekt Ahlhäuser (Visualisierung)
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

nb Niederfischbach. Für die Antwort brauchte Frank Reifenrath wahrlich keinen Joker: Erst vor wenigen Tagen war der Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchen bei den ersten Baumaßnahmen für die neue Kita in Niederschelderhütte vor Ort und hatte nun ohne Zögern die Kosten parat: rund 3,8 Millionen Euro. Wie berichtet, schlägt zwar im Mudersbacher Ortsteil die Topografie auch finanziell zu Buche, aber auch für einen „normalen“ Kita-Neubau werden meist so 2,5 bis annähernd 3 Millionen Euro fällig.
Keine Fördermittel für NeubauNach den Kosten für eine neue Kindertagesstätte hatte am Montagabend Jürgen Mockenhaupt in der Sitzung des Ortsgemeinderates Niederfischbach gefragt. Zuvor war lange über Anbauvarianten für die dortige kommunale Kita diskutiert worden.

nb Niederfischbach. Für die Antwort brauchte Frank Reifenrath wahrlich keinen Joker: Erst vor wenigen Tagen war der Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchen bei den ersten Baumaßnahmen für die neue Kita in Niederschelderhütte vor Ort und hatte nun ohne Zögern die Kosten parat: rund 3,8 Millionen Euro. Wie berichtet, schlägt zwar im Mudersbacher Ortsteil die Topografie auch finanziell zu Buche, aber auch für einen „normalen“ Kita-Neubau werden meist so 2,5 bis annähernd 3 Millionen Euro fällig.

Keine Fördermittel für Neubau

Nach den Kosten für eine neue Kindertagesstätte hatte am Montagabend Jürgen Mockenhaupt in der Sitzung des Ortsgemeinderates Niederfischbach gefragt. Zuvor war lange über Anbauvarianten für die dortige kommunale Kita diskutiert worden. Bis Mockenhaupt sich nach den Kosten für einen Neubau erkundigte, denn so der Sozialdemokrat: „Mich macht das ein bisschen unglücklich über eine solche Summe zu reden, wenn in fünf Jahren vielleicht über den nächsten Anbau geredet werden muss.“
Doch auch wenn die Kosten für eine Erweiterung ebenfalls kein Schnäppchen sind, so hatte Reifenrath gleich auch das nächste, entscheidende Argument parat: Dort, wo schon eine Kita vorhanden ist, fließen schlicht keine Fördermittel für einen Neubau.
Die Neubau-Variante war also schnell vom Tisch – aber: Die Kita „Sonnenschein“ wird zukünftig etwas anders aussehen.

Bedarf ist nicht gedeckt

Immer wieder war das Thema Kita in den vergangene Jahren im „Föschber“ Ortsgemeinderat aufgeschlagen, bedingt durch den Rechtsanspruch auf sieben Stunden Betreuung und Mittagsverpflegung. Mit den jetzigen Räumen ist ist der Bedarf für die zukünftige Mittagsverpflegung aber nicht gedeckt.Zwar ist zeitlich für die Umsetzung noch etwas Luft, aber in der Asdorftalgemeinde will man eben auch nicht in die Bredouille kommen. Und so wurde am Montagabend ein entscheidender Schritt in Richtung Ausbau getan: Der Rat entschied sich für eine der Varianten, die im Architektbüro Ahlhäuser in Elkenroth entstanden sind.

Kita wird aufgestockt

Variante 1 soll es werden – 15 Stimmen bei drei Enthaltungen gab es für den Entwurf. Die Variante 1 bedeutet eine Aufstockung im linken Bereich der Kita (vom Eisenweg aus gesehen). Der Gymnastikraum wird dabei zum Essraum, der dann wiederum nahe an der Küche liegt, wie Philipp Ahlhäuser erläuterte. Weiterer Vorteil, so der Architekt: Bei dieser Variante wird der ohnehin nicht sehr üppige Außenspielbereich nicht angeknabbert. Anders als bei den zwei anderen Varianten, die seitliche Anbauten vorgesehen hätten.

Teuerste Variante gewählt

Allerdings: Variante 1 ist mit reinen Baukosten von ca. 560.000 Euro auch die teuerste Variante. Aber, da war man sich einig: Bei den anderen Varianten hätte man noch eine üppige zusätzliche Summe für die Sanierung der großen Glasfläche über dem Treppenhaus berappen müssen, deren Zustand CDU-Sprecher Werner Imhäuser als „katastrophal“ bezeichnete. Beim nun gewählten Ausbau wird die Glasfläche verschwinden.
Nachdem Ahlhäuser diverse Rückfragen aus den Fraktionen, etwa zur Barrierefreiheit, beantwortet hatte, rief Ortsbürgermeister Dominik Schuh zur Abstimmung auf: „Herr Ahlhäuser muss wissen, in welche Richtung der Hase laufen soll.“ Variante 1, so der Ortschef, würden auch die Kita-Mitarbeiter und das Landesjugendamt präferieren.
Bis aber die Bauarbeiter an der Kita anrücken, wird noch etwas Zeit vergehen. Im kommenden Jahr soll die Antragsstellung über die Bühne gebracht werden, 2022 dann die Aufstockung realisiert werden.

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen