Mit gutem Beispiel voran

Ev. Kirchenkreis Altenkirchen fördert sechs Ausbildungsplätze

goeb Kirchen. Für 211 Jugendliche im Kreis gab es – statistisch gesehen – im vergangenen Jahr keinen Ausbildungsplatz. In diesem Jahr, so hat der Ev. Kirchenkreis errechnet, fehlen 255. Besorgt ist man auch bei den evangelischen Christen im Kreis, dass die Situation noch schlechter werden könnte. Schon im November 1997 wurde in Wissen eine Synode mit dem Schwerpunkt Jugendarbeitslosigkeit abgehalten. Von dort aus gingen Signale in die Kirchengemeinden, sich ihrer seelsorgerischen Verantwortung gegenüber arbeitslosen jungen Menschen und ihrer Familien zu stellen. Man wollte sich kümmern und auch praktische Hilfen anbieten.

Über die Hintergründe der seinerzeit ins Leben gerufenen und jetzt noch einmal aufgestockten »Ausbildungsplatz-Initiative« setzte gestern Superintendent Eckhard Dierig im ev. Gemeindehaus Kirchen Vertreter von Ausbildungsbetrieben sowie die Öffentlichkeit ins Bild.

Das Novum: Sechs zusätzliche Ausbildungsplätze unterstützt der Kirchenkreis in diesem Jahr mit Mitteln aus seinem Fördertopf. Man wolle mithelfen, so der Pfarrer, die schwierige Lage auf dem Ausbildungsmarkt etwas aufzuhellen. Das Thema sei ein Dauerbrenner. Noch immer wüssten viele Jugendliche nach ihrem Schulabschluss vor wenigen Wochen nicht, wie es weitergehen soll. »Das ist ein Grund für den Kreissynodalvorstand, also das Leitungsgremium des Ev. Kirchenkreises, noch einmal an die Öffentlichkeit zu gehen, um sich für weitere Ausbildungsplätze einzusetzen.«

Der Kirchenkreis selbst stellt seit 1998 jährlich einen Ausbildungsplatz als Bürokaufmann/frau zur Verfügung. Zum Vergleich: Vor dem Programm gab es diese Ausbildung nur alle drei Jahre. Im kirchlichen Umfeld und in den kirchlichen Einrichtungen (Kindergärten etc.) versuche man ebenfalls, so viele Ausbildungsplätze wie möglich anzubieten.

Aus einem Sonderprogramm von damals 30000 DM förderte der Kirchenkreis von 1998 bis 2002 fünf zusätzliche Ausbildungsplätze, unter anderem eine Lehrstelle für einen jungen Mann, dessen Ausbildungsbetrieb in Konkurs gegangen war.

Eckhard Dierig teilte mit, dass in den kommenden drei Jahren insgesamt sechs Ausbildungsplätze gefördert würden. Dafür stellt der Kirchenkreis 82000 Euro zur Verfügung. Drei der Plätze sind erstmals in der freien Wirtschaft angesiedelt. Gefördert werden für die kommenden drei Ausbildungsjahre folgende Betriebe:

EP.Peter GmbH, Kirchen (Informationstechniker), S&P Federnwerk GmbH, Herdorf (Bürokauffrau), Mechan. Werkstatt Dapprich, Kirchen (Zerspanungsmechaniker), Theodor-Fliedner-Altenheim Altenkirchen/Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Haus Hamm (Hauswirtschafterin), Ev. Altenzentrum an der Sieg, Kirchen (Altenpflege), Ev. Sozialakademie Friedewald (Hauswirtschafterin).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen