„Mozart“-Chöre sangen

Helmut Pfeifer, Vorsitzender des MGV Frohsinn Brachbach (l.), ehrte den verdienten Sänger Bruno Schmidt. Foto: suk
  • Helmut Pfeifer, Vorsitzender des MGV Frohsinn Brachbach (l.), ehrte den verdienten Sänger Bruno Schmidt. Foto: suk
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

suk Brachbach. Pünktlich zum ersten Frühlingswochenende präsentierten die Chöre von Gerd „Mozart“ Pfeiffer am Sonntag bei einem Gemeinschaftskonzert in der Mehrzweckhalle in Brachbach einen bunten Strauß beschwingter Melodien. Der MGV Frohsinn Brachbach, der im vergangenen Jahr seinen 150. Geburtstag feierte, war Gastgeber bei diesem dritten Gemeinschaftskonzert der „Mozart“-Chöre. Vorsitzender Helmut Pfeifer, der die Gäste begrüßte und durch das Programm führte, konnte sich gemeinsam mit seinen Sängerkollegen über sehr gut gefüllte Stuhlreihen freuen. Gleich zu Beginn des Konzertes ehrte er den Sänger Bruno Schmidt für 40 Jahre Singetätigkeit mit einer Ehrennadel und dankte ihm für seine langjährige Treue zum Frohsinn.

Musikalisch machten die Sänger aus Brachbach den Anfang und begeisterten das Publikum mit weltlicher Chorliteratur zum Beispiel von Friedrich Silcher. Das berühmte „In der Fremde“, besser bekannt als „Londonderry Air“, erklang in einem Satz von Rudi Kühn kraftvoll. Auch der MGV Zufriedenheit Kausen wird von Gerd Pfeiffer geleitet und sorgte mit der ausdrucksstark gesungenen „Mondnacht“ in einem seltener gehörten Satz von August Pannen für ein klangliches Glanzlicht. Beeindruckend war hier der dynamische Facettenreichtum, den der engagiert agierende „Mozart“ aus seinem Klangkörper herauslockte. Begeisterter Beifall rief auch das humorvolle Stück „Entschuldigung“ von Adrian Hillberger hervor.

Als weiterer „Mozart“-Chor war auch der MGV Einigkeit Steineroth mit von der Partie bei diesem Frühlingskonzert und sorgte für entsprechende Stimmung zum Beispiel mit dem fröhlichen Stück „An dem reinsten Frühlingsmorgen“ von Rudolf Desch. Mit viel Seele in den Stimmen erklang das Spiritual „Roll, Jordan, Roll“. Timo und Tobias Bröhl sorgten hier als eingespieltes Brüderpaar für erstklassige zweistimmige Soloeinlagen. Die Ovationen der Konzertbesucher waren den beiden und allen anderen Sängern aus Steineroth für diese gute Leistung sicher. Als letzter Männerchor unter der Leitung von Gerd Pfeiffer betrat der mitgliederstarke MGV Glück Auf Steckenstein die Bühne. Der Klangkörper präsentierte sich in erstklassiger Form und intonierte Stücke wie „Still ruht der See“ oder das Spiritual „Hush“ sehr sauber und ausdrucksstark. Mit dem mitreißenden spanischen Folklorelied „Chiquita Rosa“, bei dem der Chor gekonnt von Rudolf Bätzing am Klavier begleitet wurde, sorgten die Sänger für einen weiteren gesanglichen Höhepunkt im ersten Teil.

Nach der Pause füllte dann zunächst der Senioren-Singkreis der Chorgruppe Druidenstein die Bühne. Der einzige gemischte Chor an diesem Nachmittag hat sich erst vor gut einem Jahr gegründet und seither unter der Leitung Pfeiffers bereits ein beachtliches Repertoire einstudiert. Eine klangvolle Kostprobe daraus gaben die rund 40 Sängerinnen und Sänger unter anderem mit der ergreifenden internationalen Hymne „Lasst uns alle fröhlich singen“ und dem Spiritual „My Lord, What A Morning“ in dem Satz von Otto Groll. Hier sang „Mozart“ selbst den Solopart auf gekonnte Weise. Die gelungenen Vorträge des Chores aus Offhausen kamen beim Brachbacher Publikum bestens an. Zum krönenden Abschluss vereinten sich die vier Männerchöre zu einem stimmgewaltigen Klangkörper und füllten die Mehrzweckhalle mit ihrem kraftvollen Gesang auf ergreifende Weise. Mit Rudolf Bätzing am Klavier erklang unter anderem das Lied „Wo Musik erklingt“ und das sehr anspruchsvolle „Donna Maria –Ave maria no moro“ von Johann Walter Scharf, das die Sänger hervorragend umsetzten.

Begeisterte Ovationen waren am Ende der verdiente Applaus für alle beteiligten Sänger und den Chorleiter, der zu Recht stolz auf seine Chöre sein kann.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.