SZ

Kreismusikschule ist in Präsenzunterricht zurückgekehrt
Musische Seele atmet wieder auf

Die in Niederschelden lebende Pianistin und Musikpädagogin Esther Hucks will ihren Teil dazu beitragen, dass die Kreismusikschule nach der Pandemie wieder mit möglichst vielen Schülern durchstarten kann.
  • Die in Niederschelden lebende Pianistin und Musikpädagogin Esther Hucks will ihren Teil dazu beitragen, dass die Kreismusikschule nach der Pandemie wieder mit möglichst vielen Schülern durchstarten kann.
  • Foto: thor
  • hochgeladen von Marc Thomas

thor Kirchen. „Musik spielt die Farben der Seele …“ So steht es als eine Art Lebensmotto auf der privaten Homepage von Esther Hucks. Folgt man diesem Ansatz, war in den vergangenen Monaten alles schwarz und grau. Für eine leidenschaftliche Pianistin und Instrumental- und Musikpädagogin, wie sie es ist, war es eine traurige Zeit: keine Konzerte, kein gemeinsames Musizieren, kein Präsenz-Unterricht mit Schülern. Doch nun zeigen sich erste Pastelltöne: Seit wenigen Wochen darf die Kreismusikschule Altenkirchen wieder Kinder und Jugendliche „livehaftig“ begrüßen. Und pünktlich zum Neustart am 1. April hat Esther Hucks hier ihren neuen Job angetreten.

Die gebürtige Rheinländern hat in Düsseldorf an der Robert-Schumann-Hochschule und in Essen an der Folkwang-Hochschule studiert.

thor Kirchen. „Musik spielt die Farben der Seele …“ So steht es als eine Art Lebensmotto auf der privaten Homepage von Esther Hucks. Folgt man diesem Ansatz, war in den vergangenen Monaten alles schwarz und grau. Für eine leidenschaftliche Pianistin und Instrumental- und Musikpädagogin, wie sie es ist, war es eine traurige Zeit: keine Konzerte, kein gemeinsames Musizieren, kein Präsenz-Unterricht mit Schülern. Doch nun zeigen sich erste Pastelltöne: Seit wenigen Wochen darf die Kreismusikschule Altenkirchen wieder Kinder und Jugendliche „livehaftig“ begrüßen. Und pünktlich zum Neustart am 1. April hat Esther Hucks hier ihren neuen Job angetreten.

Die gebürtige Rheinländern hat in Düsseldorf an der Robert-Schumann-Hochschule und in Essen an der Folkwang-Hochschule studiert. Vor zwei Jahren hat es sie (zum ersten Mal) und ihren Mann (wieder) ins Siegerland verschlagen, nach Niederschelden. Werner Hucks gilt als einer der bekanntesten und besten Gitarristen der Region.

"Wir sind wirklich sehr gut durch die Krise gekommen,
auch dank der Lehrer."

Stefanie Neuhoff
Kreisverwaltung Altenkirchen

Die gewisse Prominenz im Nachnamen habe Esther Hucks bei ihrer Bewerbung nicht an die große Glocke gehangen, wie Stefanie Neuhoff als Referatsleiterin „Kulturelle Einrichtungen“ bei der Kreisverwaltung betont. Vielmehr sei man von einer perfekte Mischung aus musikalischem und pädagogischem Können überzeugt gewesen. Die Pianistin hatte zuvor in Attendorn gearbeitet und ist jetzt froh, entlang der Sieg an den Schulstandorten in Kirchen und Wissen sowie in Altenkirchen ihr Können weitergeben zu können.

Schwächen des Online-Unterrichts

Esther Hucks hat in den vergangenen Monaten auch die Schwächen des Online-Unterrichts erfahren. Da konnte die Kamera auch noch so genau auf die Hände und Tasten ausgerichtet sein: Ein effizientes Lernen ist viel besser ohne Zoom und Skype möglich. „Gerade wenn man zusammenspielt, funktioniert das nicht besonders“, weiß sie aus Erfahrung. Dabei hat sie in Attendorn erlebt, dass fast alle Kinder bei der Stange geblieben sind. Was waren auch die Alternativen? „Die Kinder waren glücklich, überhaupt etwas zu haben. Manche Mütter haben uns gesagt, das ist das Highlight der Woche.“

Neuhoff kann das für die Kreismusikschule Altenkirchen nur bestätigen. „Wir sind wirklich sehr gut durch die Krise gekommen, auch dank der Lehrer.“ Im Februar habe man den Eltern noch ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt. „Nur ein verschwindend geringer Teil hat das in Anspruch genommen“, berichtet die Vertreterin des Kreises.

Die Musikschule will jetzt wieder so richtig durchstarten, auch wenn es natürlich weiterhin Einschränkungen gibt und viele Eltern die neuen Möglichkeiten noch gar nicht richtig wahrgenommen haben. Sänger und Bläser sind noch komplett außen vor, alle anderen Instrumente können aber je nach Raumgröße in Kleingruppen unterrichtet werden – auch in Kirchen. Nach den Sommerferien beginnt auch musikalisch das neue Schuljahr. Bei Interesse kann aber auch „mittendrin“ eine Aufnahme erfolgen (Informationen und Ansprechpartner auf der Homepage der Kreisverwaltung).

Möglichst viele Kinder an Instrument heranführen

Esther Hucks jedenfalls will ihren Beitrag dazu leisten, dass möglichst viele Kinder wieder an ein Instrument herangeführt werden. Neben Klavier unterrichtet sie auch noch Querflöte. Ausgeschrieben war ihre Stelle übrigens für den Bereich Rock, Pop Jazz – kein Probleme für eine Musikerin mit einem solch breitgefächerten Repertoire: „Ich habe zwar Klassik studiert, mag aber auch alle anderen Sachen.“

Ein großes Ziel von Esther Hucks ist, in Abstimmung mit der Schulleitung, der neue Aufbau von Bands und Ensembles. Es gibt schließlich auch eine Zeit nach der Pandemie. Solange will sie gemeinsam ihren Kollegen ihr Bestes geben, die Kinder überhaupt wieder zusammenzubringen. Spätestens dann werden aus den Pastelltönen wieder leuchtende und kräftige Farben.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen