Nach Prophezeiung kam der Volltreffer

Helmut Seeber jun. »richtete« den Mudersbacher Aar / Auch seltsamer Zufall an Fronleichnam

rai Mudersbach. »Das ist die Königskugel«, meinte Schießleiter Mike Gütelhöfer und stopfte Kugel Nummer 285 in die Büchse. Mit dieser legte dann Helmut Seeber jun. an - und machte sich mit besagter Kugel zum neuen König. »Ich bin der Erste in unserer Familie, der den Vogel geschossen hat«, freute sich der glückliche Schütze, der nun mit Ehefrau Christina Seeber die Königsinsignien bei der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Mudersbach in Ehren halten wird. Eigentlich habe er ja schon aufhören wollen. Aber dann habe ihn der Ehrgeiz gepackt - zu dem sich der Erfolg gesellte.

Persönlich gratuliert

Der 50-jährige gebürtige Mudersbacher hatte in der Vergangenheit bereits auf den Aar angelegt, ebenso zwei Brüder und Vater Helmut Seeber sen. Der heute 72-Jährige ist schon lange Vereinsmitglied der Schützenbruderschaft und war in den 60er Jahren Jungschützenmeister. Als er von dem Volltreffer seines Sohns erfuhr, eilte er von Zuhause wieder ins Schützenhaus zurück, um persönlich zu gratulieren.

Zu Ehren des Papstes

Kann eigentlich der allererste Schuss und der letzte zugleich ein Volltreffer beim Vogelschießen sein? In gewisser Weise schon - denn so ähnlich ist es an Fronleichnam bei der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft passiert. Präses Ludwig Hoffmann hatte entsprechend den Sitten in Bruderschaften den ersten Schuss zu Ehren von Papst Benedikt XVI. abgegeben - Volltreffer. Das Zepter fiel. »Ein seltener Glücksschuss«, sagte der selbst überraschte Präses Hoffmann später. Nun hätte der erste Schuss eigentlich der Krone gelten sollen, aber: »Der Papst hat die Tiara ja auch abgelegt«, hatte der Präses eine Antwort parat. Und mit Blick auf den Hirtenstab passe die Insignie Zepter doch gut.

Bezirkskaiser gab Schuss ab

Ehrenschüsse gaben Ortsbürgermeister Maik Köhler und die scheidende Königin Monika Muhl (Birken) ab. Nachdem der Aar bereits sein Zepter verloren hatte, fiel die Krone bereits mit Schuss Nummer Vier, vom amtierenden Bezirkskaiser Herbert Mockenhaupt abgegeben. Einen Schuss später gehörte Michael Gütelhöfer der Reichsapfel. Sein Sohn Mike Gütelhöfer nannte mit dem 55. Schuss den linken Flügel sein Eigen. Nach Schuss 155 ging der rechte Flügel an Schriftführer Bernd Muhl. Dieser hatte als einer von fünf Bewerbern um die Königswürde eigentlich seine Ehefrau Monika Muhl als amtierende Königin ablösen wollen. 16 Schützen hatten auf die Preise geschossen.

Jugendprinz heißt Jan Schneider

Während die Schützen bereits ihren neuen König beglückwünschten - zu den ersten Gratulanten gehörte Brudermeister Jürgen Görg -, musste sich die Jugend noch locker eine Stunde in Geduld üben, bis der neue Jugendprinz feststand. Jan Schneider, Bruder des scheidenden Schülerprinzen Tim Schneider, machte schließlich mit dem 471. Schuss dem Aar den Garaus und ist nun neuer Jugendprinz. Sein Amtsvorgänger Stefan Lanczyk, amtierender Bezirksjugendprinz, hatte zuvor die Krone (7.) und den rechten Flügel (172.) geschossen. Zepter (24.), Reichsapfel (30.) und linker Flügel (93.) nahm Felix Hussing mit nach Hause. Die neue Schülerprinzessin Lisa Hussing hatte mit 253. Schuss ins Schwarze getroffen. Marvin Muhl, Sohn der bisherigen Königin, schoss Krone (25.) sowie die Flügel (107.; 158.). Julia Otterbach Zepter (68.) und Reichsapfel (75.).

Das Brauchtum Böllern gepflegt

Die Insignien der Majestätswürde überreichte Präses Ludwig Hoffmann nach dem Vogelschießen. Zuvor hatte Mike Gütelhöfer die neuen Majestäten mit Böllern verkündet. Morgens hatten er und Udo Kölsch traditionell bei der Fronleichnamsprozession das Brauchtum Böllern gepflegt. Das Vogelschießen war musikalisch von den Siegtaler Musikanten umrahmt worden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen