Närrisches Feuerwerk brannte stundenlang

Volle Jahnhalle »trotz Hühnergrippe«/HCC-Showtanzgruppe bestand Premiere mit Bravour

rai Kirchen. »Gut drauf, gut drauf, das sind wir, wir lieben den Herkersdorfer Karneval« – und damit dürfte »Horst«, die beleibtere Hälfte des Blödelduos »Horst und Ewald«, zur Melodie des Tom-Jones-Songs »Sexbomb« dem Publikum aus der Seele gesprochen haben. »Trotz Hühnergrippe«, wie HCC-Präsident Felix Kreps in seiner Begrüßung anmerkte, waren die Besucher in großer Schar in der Jahnhalle Kirchen erschienen. Für die zweite Auflage von »Feuerwerk der Narretei« hatte der Herkersdorfer Carnevalsclub (HCC) wieder ein prall gefülltes Programm auf die Beine gestellt.

Beine sind ein gutes Stichwort, denn kaum noch aus dem närrischen Treiben wegzudenken sind die HCC-Tanzgruppen. In bordeauxroten Samt-Kostümen mit weißen Fransen bestand die »Showtanzgruppe« die Premiere ihres neuen Werkes »Anything`s for heroes« mit Bravour. Während der Aufführung streiften die Tänzerinnen die Kostüme ab und tanzten im feschen Glitzerlook weiter. Nach schwierigen Hebefiguren – teils sogar mit akrobatischen Überkopfwürfen – und einer gelungenen Choreografie feierten die Karnevalisten Zugabe fordernd die Gruppe und deren Trainerinnen Sabine Müller und Ingrid Schwarze-Latsch.

Bereits in der zweiten Session tanzt das HCC-Tanzballett um Leiterin Birgitta Simon mit »Dschingis Khan« über die Karnevalsbühnen und begeisterte jetzt einmal mehr. Allerdings sagt die seit 15 Jahren bestehende Gruppe am 18. September 2004 in der Jahnhalle »Time to say goodbye«. Wegen Familie, Kind und Beruf will das Ballett nun mit den Showtänzen und den damit verbundenen zeitintensiven Proben aufhören. Es sollen aber weiterhin Programmpunkte für den Karneval beigesteuert werden.

In einen Hauch von 1001 Nacht gehüllt kamen die Tänzerinnen des TSC Kirchen daher, zeigten einen Schmetterlingstanz und ließen beim Bauchtanz die Hüften kreisen. Mächtig was auf die Ohren gab es bei den »Druidenmusikanten«, die für Stimmung sorgten.

»Es ist für mich wie ein schöner Traum Prinz Karneval zu sein«, sagte »Prinzprofessor« Dr. Rüdiger Hain. Er verlieh den ersten Orden an seine Tochter Michaela Boland (Langenfeld). Die Juristin promoviert derzeit und ist als TV-Moderatorin tätig. Zu Ehren seiner Tollität tanzte das neue Funkenmariechen Andrea Stricker, und alle zwölf Tänzerinnen der Marschtanzgarde zeigten ihre Gelenkigkeit beim Spagat.

Tosender Beifall prasselte auch auf »Ewald und Horst« nieder. Für seine gelungenen Interpretation von Armstrongs »What a wonderful world« war »Horst« stimmlich ganz tief in den Keller hinab gestiegen. »Ewald« indes bewies in seinem blauen Trainingsanzug aus der Kollektion der 70er Jahre am »Aalhorn« (Alphorn) sein Talent. Nachdem Coversängerin Susan Kent mit Songs von Tina Turner und dem Stones-Klassiker »Satisfaction« einen rockigen Schlussakkord für das fünfstündige Programm gesetzt hatte, war noch lange nicht Schluss: Ausgelassen feierten die Besucher weiter.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen