Ortsbürgermeister ruft Ordnungshüter
Polizeieinsatz auf Brachbacher Amprion-Baustelle

Der Forstbetrieb hat eine stattliche Eiche auf der Mast-Baustelle gefällt, die letztlich die Polizei aufs Tableau anrücken ließ.
  • Der Forstbetrieb hat eine stattliche Eiche auf der Mast-Baustelle gefällt, die letztlich die Polizei aufs Tableau anrücken ließ.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Marc Thomas

damo Brachbach. „Amprion verbindet“: Mit diesem Slogan wirbt der Stromnetzbetreiber – und es ist kein Zufall, dass sich der Vorstand nicht für die Variante „Amprion kommuniziert“ entschieden hat. Denn genau darin ist der Konzern – zumindest nach Meinung etlicher Politiker im AK-Land – nicht ganz so gut.

Das jüngste Beispiel liefert der Brachbacher Ortsbürgermeister Steffen Kappes: Am Freitag habe eine fehlende Absprache zu einem Polizeieinsatz auf der Mast-Baustelle am Ende der Straße „Auf dem Härdtchen“ geführt. Dort hat ein Forstbetrieb eine stattliche Eiche gefällt – jetzt haben die Anlieger freie Sicht auf das Industriegebiet. Das schmeckt der Nachbarschaft natürlich nicht, also klingelte das Telefon bei Kappes Sturm. Denn: „Das ist heimlich, still und leise geschehen. Davon wusste vorher keiner etwas.“

Ortsbürgermeister Polizei gerufen

Also rückte Kappes an, traf aber keinen an, der wirklich verantwortlich war: Das Forstunternehmen sei letztes Glied in einer langen Kette aus Subunternehmen gewesen. „Ohne Übertreibung: Das war der Sub vom Sub vom Sub und so weiter. Fünfmal Sub“, sagt Kappes. Er nimmt den Forstunternehmer in Schutz: „Der hat ja nur seinen Auftrag erledigt.“ Trotzdem hat der Ortsbürgermeister die Polizei gerufen, weil die Kettensägen nicht geschwiegen haben „und wir die Sache geklärt haben wollten“.

Wie Amprion auf Anfrage der SZ mitteilt, wurde nur der genehmigte Schutzstreifen freigeschnitten, und die Eiche musste weichen, weil sie in die Leitung gewachsen ist. Diese Argumentation kann Kappes zwar nachvollziehen, aber: „Ich habe kein Verständnis dafür, dass uns so eine Aktion nicht vorab mitgeteilt wird. Und auch nicht dafür, dass die Anlieger nicht informiert worden sind: Natürlich sind sie genervt, wenn sie das Gefühl haben, dass sie überfallen werden.“

Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen