Rock ’n’ Roll im Wald

Noizy Fruit Machine sind beim Festival „Forest Jump“ dabei. Foto: Veranstalter

sz Brachbach. Rock ’n’ Roll im Wald gibt es am Samstag, 4. Juli, ab 18 Uhr beim „Forest-Jump“-Festival in Brachbach am Schützenhaus. Gleich fünf Bands wollen die Musikfans der Region begeistern. Die Betzdorfer Band Newgrange stellt das Mini-Festival auf die Beine. „Wir wollten schon immer mal ein Open Air machen, und das Ambiente am Schützenhauses bietet sich einfach an“, erzählt Sänger Oliver Gritschke.

Auf den Titel „Forest Jump“ kamen die fünf Musiker, weil die Bühne eben direkt am Waldrand aufgebaut wird – angelehnt an den Filmtitel „Forrest Gump“. Selbstverständlich werden „Newgrange auch selbst auf der Bühne stehen und ihre harten, teils progressiven Songs über die Anlage schicken.

Den Eisbrecher als erste Band geben jedoch Stereoview aus Wallmenroth. Im Mittelpunkt ihrer alternativen Rock-Lieder stehen eingängige Gesangsmelodien. Sie präsentieren – wie jede der Bands beim „Forest Jump“ – eigene Kompositionen. Startblock aus Siegen übernehmen dann das musikalische Zepter von Stereoview. Mit deutschen Texten und harten Gitarren wollen sie die Zuschauer dazu bewegen, aus sich heraus zu gehen.

Aber auch zwei Frontfrauen wollen beim Konzertabend den Musikfans einheizen. Zunächst treten Play The Galler“ (Siegen) auf, die ebenfalls im weiten Feld des Rocks musikalisch verortet sind. Jedoch gibt Sängerin Tanja Klotz im Gegensatz zu Startblock englische Texte zum Besten. Zudem wollen sie mit schnellen Songs überzeugen. Ihre Lieder sind zwischen Punk und Hardcore einzuordnen.

Noizy Fruit Machine aus Siegen sind die letzte Band im Bunde. Sie bieten Rock in den unterschiedlichsten Facetten. Alle Bandmitglieder waren zuvor in anderen Projekten oder Gruppen musikalisch unterwegs – teilweise in völlig verschiedenen Musikstilen. Unter dem Stempel „Stromgitarrenrock mit weiblichem Gesang“ fühlen sich die fünf Musiker um Sängerin Laura Rossbach pudelwohl; genau so soll es auch den Zuschauern gehen.Ein Shuttle-Service bringt die Musikfans für 50 Cent vom Parkplatz an der Grundschule Brachbach zum Konzert hin und danach wieder zurück. „Wir wollen einfach vermeiden, dass das Wohngebiet am Schützenhaus zugeparkt wird“, sagt Organisator Gritschke. Alternativ sind es etwa zehn Gehminuten vom Parkplatz zum Konzert.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.