Jung-Jungenthal: Letztes Stündlein geschlagen
Schornstein wird abgebrochen

Für den alten Schornstein von Jung-Jungenthal hat das letzte Stündlein geschlagen. Eine Fachfirma hat am Montag mit der Demontage des gut 30 Meter hohen Schornsteins begonnen.
2Bilder
  • Für den alten Schornstein von Jung-Jungenthal hat das letzte Stündlein geschlagen. Eine Fachfirma hat am Montag mit der Demontage des gut 30 Meter hohen Schornsteins begonnen.
  • Foto: thor
  • hochgeladen von Marc Thomas

thor Kirchen. Für den einen oder anderen wird er fast genauso ein Kirchener Wahrzeichen gewesen sein wie die beiden Kirchtürme: Der alte Schornstein von Jung-Jungenthal ragte über Jahrzehnte über dem Firmenkomplex hervor. Doch nun hat auch für ihn das letzte Stündlein geschlagen. Eine Fachfirma hat am Montag mit der Demontage des gut 30 Meter hohen Schornsteins begonnen. Dazu wurde zunächst der in späteren Jahren eingelassene Edelstahlkamin herausgehoben – allerdings nicht in einem Stück. Weil die Krankapazitäten fehlten, mussten die Arbeiter das Rohr in luftiger Höhe zerschneiden.

Für den alten Schornstein von Jung-Jungenthal hat das letzte Stündlein geschlagen. Eine Fachfirma hat am Montag mit der Demontage des gut 30 Meter hohen Schornsteins begonnen.
  • Für den alten Schornstein von Jung-Jungenthal hat das letzte Stündlein geschlagen. Eine Fachfirma hat am Montag mit der Demontage des gut 30 Meter hohen Schornsteins begonnen.
  • Foto: thor
  • hochgeladen von Marc Thomas

Der Schornstein gehörte zu dem 1909 errichteten Maschinen- und Kesselhaus der früheren Lokomotivfabrik, die den Ort Kirchen weltberühmt machte. Der Abbruch ist erforderlich geworden, weil das Bauwerk immer maroder wurde. Spediteur Wolfgang Herrmann, dem das Grundstück des angrenzenden Einkaufszentrums gehört, bestätigte der SZ, dass immer mal wieder kleine Bröckchen aus dem Mauerwerk auf dem Parkplatz gelandet waren. Eine Sanierung wäre wohl viel zu aufwändig und teuer gewesen. In den nächsten zwei bis drei Wochen wird der Schornstein nun von oben herab abgebaut.

Für den alten Schornstein von Jung-Jungenthal hat das letzte Stündlein geschlagen. Eine Fachfirma hat am Montag mit der Demontage des gut 30 Meter hohen Schornsteins begonnen.
Für den alten Schornstein von Jung-Jungenthal hat das letzte Stündlein geschlagen. Eine Fachfirma hat am Montag mit der Demontage des gut 30 Meter hohen Schornsteins begonnen.
Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen