SZ

Gebäude an B62 soll ohne Werbung bleiben
Stadtrat Kirchen will keine LED-Werbetafel

Für das weiße Gebäude oberhalb der B 62 (rechts im Bild) ist die Anbringung einer LED-Werbetafel beantragt worden. Der Stadtrat sagte allerdings „njet“.
  • Für das weiße Gebäude oberhalb der B 62 (rechts im Bild) ist die Anbringung einer LED-Werbetafel beantragt worden. Der Stadtrat sagte allerdings „njet“.
  • Foto: thor
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

thor Kirchen. Geht es nach dem Stadtrat, dann wird Kirchen kein zweites Betzdorf – was in diesem Fall heißt: Unmittelbar neben der B 62 soll keine LED-Werbetafel installiert werden. Dem entsprechenden Ansinnen eines Privatmanns hat der Rat gestern Abend das sogenannte gemeindliche Einvernehmen verweigert.Die Videowand ist an der Fassade des früher gewerblich genutzten Gebäudes geplant, das unmittelbar an die Bundesstraße grenzt. Laut Vorlage der Verwaltung spielt der Besitzer mit dem Gedanken, das Haus neu zu nutzen, etwa für ein altersgerechtes Wohnen oder auch ein Atelier. Dafür sei aber die Werbetafel eine wirtschaftliche Voraussetzung.
Das Vorhaben würde allerdings dem hier geltenden Bebauungsplan widersprechen.

thor Kirchen. Geht es nach dem Stadtrat, dann wird Kirchen kein zweites Betzdorf – was in diesem Fall heißt: Unmittelbar neben der B 62 soll keine LED-Werbetafel installiert werden. Dem entsprechenden Ansinnen eines Privatmanns hat der Rat gestern Abend das sogenannte gemeindliche Einvernehmen verweigert.Die Videowand ist an der Fassade des früher gewerblich genutzten Gebäudes geplant, das unmittelbar an die Bundesstraße grenzt. Laut Vorlage der Verwaltung spielt der Besitzer mit dem Gedanken, das Haus neu zu nutzen, etwa für ein altersgerechtes Wohnen oder auch ein Atelier. Dafür sei aber die Werbetafel eine wirtschaftliche Voraussetzung.
Das Vorhaben würde allerdings dem hier geltenden Bebauungsplan widersprechen. Dieser sieht an dieser Stelle keinerlei Bauwerke vor, sondern eine private Grünfläche. Da das Gebäude allerdings vor der Planaufstellung schon existierte, gilt ein Bestandsschutz. Aber: „Man darf auch nichts mehr ändern“, sagte Elisa Heilig von der Verwaltung. Ein weiteres Argument für die kollektive Absage des Rates war demnach die mögliche Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit. Entscheiden muss über den Bauantrag letztlich der Kreis.

Nachtragshaushalt einstimmig beschlossen

Einstimmig beschlossen wurde zudem der Nachtragshaushalt für 2020 – die Pandemie hat auch in Kirchen ihre Spuren hinterlassen. Die Finanzabteilung geht bislang von Steuermindereinnahmen in Höhe von rund 750 000 Euro aus. Die sollen zwar weitgehend von Bund und Land kompensiert werden, der Zeitpunkt sei allerdings noch nicht ganz klar, berichtete Christoph Schmidt. Gleichwohl wurden etliche Einsparungen vorgenommen und Investitionen ins nächste Jahr verschoben. Dazu gehört die Sportplatzsanierung in Wehbach ebenso wie die Heizungserneuerung im Bürgerhaus Freusburg.
Der Ansatz für die Erweiterung der Kita St. Nikolaus wurde von 1,4 Millionen Euro auf 300 000 Euro reduziert, allerdings machen es Verpflichtungsermächtigungen möglich, dass weiter alle wichtigen Aufträge vergeben werden können. Baubeginn ist hier für die 44. Kalenderwoche geplant. Dass aber tatsächlich in diesem Jahr noch ein Rohbau steht, wie Kurt Möller (Grüne) fragte, wollten weder Bürgermeister Maik Köhler noch Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen versprechen.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen