Strafverfahren eingeleitet
Trotz Überholverbot an Traktor vorbeigezogen

Ein Überholmanöver wäre fast ins Auge gegangen - nun sucht die Polizei Betzdorf den Autofahrer, der stark abbremsen musste.
  • Ein Überholmanöver wäre fast ins Auge gegangen - nun sucht die Polizei Betzdorf den Autofahrer, der stark abbremsen musste.
  • Foto: SZ-Archiv
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sz Kirchen. Das hätte ins Auge gehen können: Trotz an dieser Stelle geltenden Überholverbots ist ein Fiat-Fahrer am Freitag, 24. April, auf der L280 an einem Traktor vorbeigezogen und hat dabei beinahe einen folgenschweren Unfall verursacht. Der Traktorfahrer war gegen 15.20 aus Kirchen kommend in Richtung Niederfischbach unterwegs, als der 25-jährige Pkw-Fahrer ausscherte und über eine Sperrflächenmarkierung auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs zog.
Ein entgegenkommender Pkw musste daraufhin stark Abbremsen, um eine Frontalkollision zu verhindern. Eine Streifenwagenbesatzung, die den Vorgang beobachtete, konnte den Überholer anschließend nach einer kurzen Verfolgungsfahrt anhalten und kontrollieren. Gegen den 25-Jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei Betzdorf bittet den Fahrer des gefährdeten Pkw, der stark abbremsen musste, sich zu melden. Dieser setzte nach dem Bremsmanöver seine Fahrt in Richtung Kirchen fort.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen