SZ

Einige Änderungen nach der Sommerpause im Molzbergbad
Und täglich grüßt der Fliesenleger

Zwei Wochen lang hat das Molzbergbad zu – was aber keineswegs heißt, dass dort nicht auf Hochtouren gearbeitet würde. Neben den üblichen Fliesen-Reparaturen nimmt vor allem die Grundreinigung viel Zeit in Anspruch.  Fotos: damo
3Bilder
  • Zwei Wochen lang hat das Molzbergbad zu – was aber keineswegs heißt, dass dort nicht auf Hochtouren gearbeitet würde. Neben den üblichen Fliesen-Reparaturen nimmt vor allem die Grundreinigung viel Zeit in Anspruch. Fotos: damo
  • hochgeladen von Daniel Montanus (Redakteur)

damo Kirchen. Und täglich grüßt der Fliesenleger: Einmal mehr wird die Sommerpause im Molzbergbad genutzt, um Löcher in der Wand des Mehrzweckbeckens zu schließen. Diesmal haben sich auf rund acht Quadratmetern Fläche die Fliesen gelöst. Aber nicht nur dort wird Hand angelegt: Die zweiwöchige Schließzeit des Bads wird genutzt, um die technischen Anlagen zu warten und das Bad gründlich zu reinigen. Das berichteten Geschäftsführer Christoph Weber und Betriebsleiter Zeki Yaman beim Ortstermin mit der SZ.

Dass sich erneut Fliesen von der Wand des kleinen Beckens gelöst haben, ist für keinen der Beteiligten mehr eine Überraschung – dementsprechend gehen Weber und Yaman auch vergleichsweise entspannt mit der Situation um.

damo Kirchen. Und täglich grüßt der Fliesenleger: Einmal mehr wird die Sommerpause im Molzbergbad genutzt, um Löcher in der Wand des Mehrzweckbeckens zu schließen. Diesmal haben sich auf rund acht Quadratmetern Fläche die Fliesen gelöst. Aber nicht nur dort wird Hand angelegt: Die zweiwöchige Schließzeit des Bads wird genutzt, um die technischen Anlagen zu warten und das Bad gründlich zu reinigen. Das berichteten Geschäftsführer Christoph Weber und Betriebsleiter Zeki Yaman beim Ortstermin mit der SZ.

Dass sich erneut Fliesen von der Wand des kleinen Beckens gelöst haben, ist für keinen der Beteiligten mehr eine Überraschung – dementsprechend gehen Weber und Yaman auch vergleichsweise entspannt mit der Situation um. Nach wie vor kann niemand mit Gewissheit sagen, wo das Problem liegt – und in Kirchen wird man auch nicht mehr versuchen, dieses Rätsel zu lösen: „Die Fliesen, der Kleber, die Dehnungsfugen sind untersucht worden, das Wasser ist analysiert worden“, blickt Weber zurück. Aber: „Es ist nicht eindeutig. Wenn man fünf Sachverständige damit beschäftigen würde, würde man wahrscheinlich fünf Ergebnisse bekommen.“

Weil die alljährlichen Reparaturkosten im niedrigen vierstelligen Bereich liegen, haben die Badbetreiber mittlerweile die Fliesen-Kröte geschluckt – zumal sie wissen, dass das Problem irgendwann vom Tisch sein wird: Die Fliesen, die bereits repariert sind, halten; und weil schon seit Jahren nachgebessert wird, wird irgendwann zwangsläufig die letzte lockere Fliese ausgetauscht sein.

Eine weitaus größere – und erfreulichere Baustelle – steht im nächsten Winter im Saunabereich an: Dort soll das Außengelände attraktiver gestaltet werden. Die Holz-Terrasse samt dem kleinen Teich wird entfernt, an ihrer Stelle soll ein 60 Quadratmeter großes, beheiztes Edelstahlbecken geschaffen werden. „Den Bauauftrag haben wir heute bei der Verbandsgemeinde Kirchen eingereicht“, berichtete Weber am Donnerstag. Und so sollten Ausschreibungen und Vergabe noch im Herbst über die Bühne gehen, sodass zu Beginn des kommenden Jahres die eigentlichen Bauarbeiten beginnen können. Wenn alles glatt läuft, wird das neue Becken im Juni zur Verfügung stehen.

Während der Baumaßnahme wird die Sauna weiter geöffnet bleiben – lediglich der Außenbereich ist dann nur eingeschränkt nutzbar. Die Wohlfühlatmosphäre sollte durch die Arbeiten nicht gestört werden – Weber und seine Mitstreiter haben selbstredend das Thema „Blickdichtigkeit“ auf ihre Agenda genommen.

Rund 700 000 Euro sollen in die Umgestaltung des Sauna-Außengeländes investiert werden, informierte Weber. Dieses Geld dürfte gut investiert sein: Die Sauna zieht jährlich rund 25 000 Besucher auf den Molzberg und ist damit aus wirtschaftlicher Sicht ein wichtiges Standbein des Bads – denn natürlich lassen die Saunagäste mehr Geld an der Kasse als die 100 000 Badegäste, schließlich umfasst diese Zahl auch die vielen Teilnehmer des Schul- oder Vereinsschwimmens.

Die werden sich – wie auch die übrigen Badegäste – nach der Sommerpause auf geänderte Öffnungszeiten einstellen müssen. Denn das Schulschwimmen wird ab dem 19. August vom Donnerstag auf den Montag verlegt. Das bedeutet: Weil montags und dienstags an den Nachmittagen Vereine und Kurse zum Zug kommen, ist das Bad an diesen beiden Tagen nicht mehr für den normalen Badebetrieb geöffnet. Dafür steht es den Besuchern künftig auch donnerstags offen.

Unter dem Strich liegen damit die wöchentlichen Zeiten, in denen das Bad regulär geöffnet hat, auch künftig im Mittelfeld der Bäder ringsum. Eine Ausweitung der Öffnungszeiten ist schlichtweg nicht möglich – und da sind nicht etwa Kosten das entscheidende Argument, sondern das Personal. Zwei zusätzliche Fachangestellte für den Bäderbetrieb würde Weber vom Fleck weg einstellen – wenn er sie denn bekommen würde.

Autor:

Daniel Montanus (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen