Unfall mit Joggerin: Holz war korrekt gelagert

sz Offhausen/Herdorf. Hohe Wellen hat der Unfall der 17-jährigen Joggerin in der vergangenen in einem heimischen Waldgebiet geschlagen. Die Jugendliche war von einem herabrollenden Holzstamm erfasst und verletzt worden. Die Mitteilung hat dazu geführt, dass sich Forstamtsleiter Franz Kick sogar vor laufenden Fernsehkameras des SWR rechtfertigen musste.

Dabei hat sich Frank Schneider vom Forstamt Altenkirchen in den vergangenen Tagen viel Mühe gemacht, um die genauen „Tatumstände“ aufzuarbeiten. Er kommt letztlich zu der Überzeugung, dass es sich um eine tragische Verkettung widriger Umstände gehandelt hat.

Zunächst einmal stellt Schneider fest, dass sich der Unfall nicht in Herdorf, wie von der Polizei geschrieben, sondern in der Gemarkung Offhausen ereignet hat. Die 17-jährige Joggerin sei von einem 2,5m langen Holzstück auf einem Waldweg erfasst und zu Boden gerissen worden. Dabei sei sie in dort liegende Glasscherben gestürzt. Laut Schneider zog sie sich Schnittverletzungen, Prellungen und eine Gehirnerschütterung zu, wurde im Krankenhaus behandelt und nach zwei Tagen entlassen.

In diesem Waldgebiet sei im August /September 2019 ein 100-jähriger Fichtenbestand von 5 ha Größe, der gänzlich durch Borkenkäfer abgestorben war, aufgearbeitet und als Exportholz bereitgestellt, berichtet der Forstamts-Mitarbeiter. Nicht verkauf- und verwertbares Kronenmaterial sei auf ein Länge von 2,5 m geschnitten und auf der Fläche belassen worden. Ab Anfang vergangener Woche sei das Exportholz durch den Käufer in Container verladen worden. „Allerdings ausdrücklich nicht am besagten Unfalltag.“

Am Montag habe sich dann das Fernsehteam am Forstamt in Altenkirchen eingefunden. Dabei habe man erst eine Stunde vorher „grobe Kenntnis der Umstände und Örtlichkeit“ erhalten. Das SWR-Team habe anschließend noch Aufnahmen der mittlerweile wieder laufenden Containerverladung gemacht, die aber rein gar nichts mit dem Unfall zu tun hatten, wie Schneider betont.

Er selbst war nach eigenen Angaben am Nachmittag vor Ort in Offhausen: „Ich konnte feststellen, dass es sich nicht um unsachgemäß abgelagertes Holz handelte und das zum Zeitpunkt des Herabrollens niemand im Auftrag des Forstamtes bei der Arbeit war. Ich habe die Mutter des Unfallopfers angetroffen, mich nach dem Gesundheitszustand erkundigt, mein Bedauern geäußert und Genesungswünsche ausgesprochen.“

Schneider machte auch nochmals auf die Gesamtsituation aufmerksam: „Wir sind im dritten Katastrophenjahr, haben mittlerweile den achtfachen Jahreseinschlag abgeräumt, hantieren unvorstellbare Holzmengen, Aufarbeitungskapazitäten, Wegeschäden, Transport- und Lagerprobleme. Es verwundert eigentlich, dass bisher noch nicht mehr passiert ist.“ So sei erst in der vergangenen Woche ein Schichtholzpolter durch Vandalismus einen Hang heruntergerollt und auf einem Waldweg verteilt worden, 3 km von der Unfallstelle entfernt. „Wer hier außerhalb forstlicher Maßnahmen im Wald Mutwillen und Unfug betreibt, ist schlicht nicht kontrollierbar!“ So könne man von Glück sagen, dass bei dem Unfall mit der Joggerin nicht Schlimmeres passiert ist.

Autor:

Redaktion Altenkirchen aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
  2 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen