Unterführung unverzichtbar

CDU Kirchen lobt beteiligte Unternehmen und kritisiert SPD

sz Kirchen. Bereits vor dem offiziellen 1. Spatenstich haben sich die heimischen Christdemokraten bei einem Ortstermin einen Überblick über den Stand der Dinge bei den Arbeiten zur Park-and-ride-Anlage verschafft. Es sei ein langer und schwieriger Weg gewesen, alle notwendigen Aktivitäten zum Bau der Park-and-ride-Anlage unter Dach und Fach zu bekommen, heißt es in einer Mitteilung. Vor allem den qualifizierten Mitarbeitern des neu beauftragten Ingenieurbüros Wanderer und denen der Verbandsgemeinde Kirchen sei dieser Erfolg zu verdanken.

Alle Ausschreibungen seien zügig durchgeführt und die Aufträge inzwischen vergeben worden, fast ausschließlich an heimische Unternehmen. Diese hätten ihre Leistungsfähigkeit am vorletzten Wochenende unter Beweis gestellt, als in einer Rund-um-die-Uhr-Aktion die Hilfsbrücken über die Unterführungsbaustelle erstellt und eingezogen wurden. Die Mitglieder der CDU-Fraktion im Ortsgemeinderat und des Vorstands des CDU-Ortsverbandes staunten nicht schlecht und waren begeistert, als zu dem vereinbarten Besichtigungstermin die Sache quasi schon gelaufen war.

Diese Baumaßnahme, so der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Hermann Bitzer, sei eine der wichtigsten Maßnahmen der Ortsgemeinde nach der Ortskernsanierung und Dorferneuerung. Die Lebensqualität der Kirchener Bürger werde dadurch außerordentlich positiv beeinflusst. Die Park-und-Ride-Anlage sei ein wesentlicher Beitrag zur Förderung des öffentlichen Personen-Nahverkehrs. Die zusätzlichen Parkplätze entschärften die Situation für Kurzparker in der Bahnhofstraße, und die Personenunterführung mit den Aufzügen erschließe für Parkplatzbenutzer, Bahnreisende und Gehbehinderte auf kurzem Weg die Bahnhofstraße und den Ortskern mit Krankenhaus, Seniorenheim und den Einrichtungen der Caritas, so die CDU. Die Alternative ohne Unterführung wäre ein Fußweg von ca. 500 m über den Bahnübergang, der sich wochentags mehr als einhundertmal schließt, gewesen.

Die im Moment heiß diskutierten Maßnahmen der Bundesanstalt für Arbeit zur Senkung der Arbeitslosenquote würden in Zukunft höhere Anforderungen an die Mobilität von Arbeitnehmern stellen. Mit der geschilderten Maßnahme werde den Bürgern von Kirchen der Weg dorthin wesentlich vereinfacht.

Auch aus Sicherheitsgründen sei der Bau der Unterführung unverzichtbar, weil nicht ausgeschlossen werden könne, dass Passanten - insbesondere die vielen bahnreisenden Schüler - ansonsten den kurzen und gefährlichen Weg über die Gleisanlagen wählen würden, meinen die Christdemokraten. Vor diesem Hintergrund sei die ablehnende Haltung der Kirchener SPD zum Unterführungsbauwerk und den Aufzuganlagen absolut unverständlich.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen