Verstand, Herz und Mut

»Bühnenmäuse« Wissen ließen das Land Oz lebendig werden

fram Niederfischbach. Immer schön dem gelben Backsteinweg folgen. Und das Ziel nie aus den Augen verlieren. Das lehrt uns das Kinderstück »Der Zauberer von Oz«, von den bestens aufgelegten Wissener »Bühnenmäusen« am Samstag im Pfarrzentrum mit viel Musik auf die Bretter gebracht. Der Zuschauerraum war voll, und Schauspieler, Bühnenbild und Kostüme so authentisch, dass die Kinder Dorothee (Ursel Bebermeier), das kleine Mädchen aus Kansas, fieberhaft vor der Hexe des Westens (Elfi Frömberg, schön böse) warnten.

Was ist geschehen? Ein Wirbelsturm hat das Mädchen mitsamt dem Haus von seiner Tante Em (Maria Bastian-Erll) und seinem Onkel Henry (Guido Peters) getrennt und in das zauberhafte Land Oz verfrachtet, eine Welt voller Wunder und Gefahren. Die Bewohner freuen sich, denn das Haus hat die böse Hexe des Ostens erschlagen. Glinda, die gute Hexe des Nordens (Barbara Heer), und die frechen Schlaraffen (Elisabeth Rausch, Judith Hammer, Karin Bebermeier) raten Dorothee, sich die Zauberschuhe der verblichenen Zauberin anzuziehen und sich zum Zauberer von Oz (Guido Peters) zur Smaragdstadt aufzumachen. Nur er kann sie zurückbringen. Auf dem Weg trifft Dorothee allerlei Gefährten mit ganz eigenen Problemen.

Die Vogelscheuchen (in dieser Version gibt es zwei) Krauthexe (Margot Rödder-Diehl) und Weizen-Pitt (Beate Garschagen), die Verstand statt Stroh im Kopf haben wollen, der Blechmann (Monika Hammer), der sich nichts sehnlicher wünscht als ein Herz und seine treue Ölkanne (Johannes Stinner) sowie der furchtsame Löwe (Niko Rausch, herrlich ängstlich), der sich für ein Quäntchen Mut sogar auf diese gefahrvolle Reise macht, begleiten sie. Hätte er gewusst, dass die Hexe des Westens mit ihren Katzen (Karin Bebermeier, Maria Bastian-Erll) ihnen auf den Fersen ist, um die Zauberschuhe ihrer toten Schwester zu erlangen, hätte er es sich vielleicht anders überlegt. Doch im Zusammenhalt liegt die Stärke, und mit einer kleinen Hilfe von Glinda können sie den Spieß umdrehen und die böse Hexe besiegen. Der Zauberer von Oz ist zwar ein ganz normaler Mensch ohne Zauberkräfte, zeigt ihnen aber, dass alles, was sie sich wünschen, schon in ihnen steckt. Auch Dorothee ist froh, als sie wieder in ihrem verschlafenen Kansas ankommt.

Kindern und Eltern gefiel es ausgesprochen gut. Das ist bei der dramatischen Schauspielerei, dem aufwändigen Bühnenbild, atmosphärischer Musik, Lichteffekten und pyrotechnischer Einlage in der brodelnden Hexenküche kein Wunder. Mit ein wenig Phantasie entführte einen der Sturm für eine Stunde nach Oz. Am Mischpult saß Christine Rausch, Stephan Rausch sorgte für schaurig-schöne Beleuchtung. Die Federführung bei diesem neuesten Streich des Wissener Ensembles hatte Yossy Stinner. Dies werde, erklärte sie, voraussichtlich das letzte Kinderstück der »Bühnenmäuse« sein, denn gute, bekannte Vorlagen gingen ihnen aus.

Von der Bühne verabschieden werden sich die Theaterbegeisterten aber nach rund 18 Jahren noch lange nicht. Die aufregenden Abenteuer von Dorothee werden am nächsten Wochenende zum letzten Mal in Wissen zu sehen sein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen