Von einer langersehnten Enthüllung

Kinder-Notarztwagen der Öffentlichkeit vorgestellt / Viele kleine und große Besucher

bise Kirchen. Ein Paket der besonderen Art erreichte gestern die Rettungswache am Elisabeth-Krankenhaus in Kirchen. Der langersehnte Kinder-Notarztwagen wurde gebührend in Empfang genommen. Von 11 bis 18 Uhr wurde den zahlreichen großen und kleinen Besuchern ein buntes Programm geboten. Zum Auftakt waren die Kesselpool-Musikanten aus Scheuerfeld unter der Leitung von Rainer Häuser zu hören.

Die Musiker spielten umsonst als Beitrag zur großen Spendenaktion. Vor allen Dingen für die Kinder, die an diesem Tag im Mittelpunkt der Veranstaltung standen, gab es eine Vielzahl von Attraktionen. Kistenklettern, eine Hüpfburg, Luftballonwettfliegen, Kinderschminken, Torwandschießen oder Blaulichtfahrten luden zum Spielen und Staunen ein. Einen Höhepunkt bildete die Musicaldarbietung der Jugendprojektgruppe Brachbach, die Auszüge aus »Der König der Löwen« zum besten gaben.

Um 14 Uhr kam dann der Moment, auf den alle gewartet hatten. Dr. Peter Enders (stellv. Vors. DRK-Kreisverband) begrüßte unter anderem die Europaabgeordnete Sabine Zissener und den Bundestagsabgeordneten Werner Wittlich und dankte den Mitarbeitern des Elisabeth-Krankenhauses, der DRK Kreis-Verbandsgruppe, der Verpflegungsgruppe aus Herdorf und den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die den Tag gestalteten. Er betonte, Kinder seien keine kleinen Erwachsenen und man müsse, obwohl es das Gesetz nicht vorschreibe, für den kindlichen Notfall gerüstet sein. So habe man im September vergangenen Jahres die Spendencampagne für den Kinder-Notarztwagen gestartet. Die benötigte Summe sei dann bereits nach zahllosen Aktionen und Spendenübergaben zu Silvester erreicht worden.

Bis zur Einweihung des neuen Gerätes seien insgesamt 115000 Euro zusammen gekommen. Der Wagen, der den Fuhrpark der Rettungswache ergänzen und entlasten wird, werde zweifach genutzt. Zum einen für Krankentransporte und natürlich auch als Notarztwagen. Dank der großen Spendenbereitschaft hätte man ein besonders gutes Fahrzeug erstehen können. »Für die Kinder ist uns nichts gut genug«, so Dr. Enders.

Das Team im Notarztwagen werde aus einem Kinderarzt, einer Kinderkrankenschwester und einem Sanitäter bestehen, so dass die optimale Versorgung der kleinen Patienten gewährleistet ist. Verwaltungsdirektor Klaus Schmidt betonte, es sei eine einmalige Spendenaktion gewesen, die Schulveranstaltungen, Märkte, aber auch politische und kirchliche Veranstaltungen umfasst habe. Er fügte hinzu, Politiker würden sich über eine solche Beteiligung bei einer Wahl wohl sehr freuen.

Dr. Gebhard Buchal schloss mit den Worten, er sei begeistert von dem Engagement der Beteiligten an den Projekten und fügte hinzu, es sei etwas ganz Besonderes, dass man sich nun schon früh kindgerecht um die Patienten kümmern könne.

Nach den Ansprachen fielen dann die Hüllen um den Kinder-Notarztwagen, und er konnte von den Anwesenden begutachtet werden. Auf dem Paket, das ihn zuvor verhüllt hatte, konnte man die Unterschriften aller Spenderinnen und Spender lesen.

Martina Hütter von der katholischen Kirche und Krankenhausseelsorgerin Jutta Meinecke-Appelt segneten den Wagen auf eine ganz besondere Art und Weise. Sie überreichten dem Notarztwagen-Team einen bronzenen Schutzengel und ließen die anwesenden Kinder ihre Handabrücke mit Farbe auf dem Wagen verewigen. Auch diese Abdrücke stellten Engelsflügel dar, die den Kinder-Notarztwagen auf seinen ca. 200 Fahrten im Jahr begleiten sollen.

Wer mehr über den Kinder-Notarztwagen in Kirchen erfahren möchte, kann sich im Internet unter www. kindernotarztwagen.de informieren.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen