Mutsprung, Waldsuppe, Schleiereule – und kein Handy
Waldfreizeit bleibt ein Renner

Eine spannende Woche im Giebelwald erlebten jetzt 27 Kinder mit ihren Betreuern.

gum Freusburg. Die ganze Woche über hatten 27 Kinder aus der Region im Giebewald ihre Zelte aufgeschlagen. Die jungen Menschen im Alter zwischen sieben und 15 Jahren erlebten von Montag bis Freitag gemeinsam mit sieben Betreuern in der Nähe von Freusburg eine Waldfreizeit.

Dieses Angebot wurde von der Sozial- und Freizeitpädagogin Andrea Neureuter aus Göttingen initiiert und mittlerweile seit über 20 Jahren mit großem Erfolg durchgeführt. Kein Handy, kein Strom, kein warmes Wasser – dafür aber jede Menge Spaß: Das macht die Freizeit aus. Die Sozial- und Naturpädagogen sowie zusätzlich drei ehemalige Waldkinder, die mittlerweile selbst Familien gegründet haben, gehören seit Jahren zum Team und reisen jedes Jahr mit einem vollgepackten Bus aus Göttingen an. Immer mit dabei sind Ben, Neureuters schwarzer Labrador, und Mischling Schula, die sich vor Streicheleinheiten kaum retten können.

Nach der Ankunft im Wald wurden zuerst einmal Toilette und Dusche gebaut, wobei die Dusche in dieser Woche sehr viel genutzt wurde, wie Andrea Neureuter lachend erzählt. Es gab einen selbstgebauten Kühlschrank und – ganz wichtig – eine Chill-Ecke mit Hängematten und Hängestühlen. Die Kücheneinrichtung ist im Lauf der Jahre immer besser geworden, das Müllaufkommen konnte stark verringert werden. Das Essen kommt wie gewohnt vom Biohof Heckseifen, das Trinkwasser aus einer Quelle.

Rund um die Wiese ist der Wald von der Borkenkäferplage betroffen, die gefällten Stämme müssen noch abgefahren werden. Daher musste die Logistik neu durchdacht und das Freizeitlager nach hinten ausweichen.

„Die Kinder und wir wollen dem Wald helfen und im nächsten Jahr kleine Bäume pflanzen, das haben wir schon in unser Programm aufgenommen“, erzählt die Betreuerin.

Erstmals ist hoch oben im Wald eine Hütte errichtet worden, in der Andrea Neureuter mit vier Jungs übernachtet hat: „Die verbringen die ganze Woche da oben, so gut gefällt es ihnen. Sie haben Tiere gehört und einen Rehbock gesehen.“ Die Schleiereule, die über den Zelten eine halbe Stunde lang ihre Kreise gedreht hat, die war ebenfalls ein ganz besonderes Erlebnis, auch für die Betreuer.

Wie spielerisch Werte und Vertrauen vermittelt werden, das zeigte sich beim „Mutsprung“. Dazu stellen sich die Kinder rechts und links mit ausgestreckten Händen auf, und Andrea Neureuter demonstriert, wie man sich aus Tischhöhe einfach auf die ausgestreckten Hände fallen lässt, was viele von ihnen auch direkt nachmachen.

Mystisch wurde es Donnerstagabend, da war die Lichterreise angesagt, der Trockenheit wegen mit LEDs statt mit Teelichtern. Am Ende angekommen gab es Wunschsteine, und alle saßen gemeinsam im Hang und bewunderten das erhellte Waldstück.

Langeweile war ein Fremdwort. Da wurde „Werwolf“ gespielt, das ist momentan der Renner. Marshmallows wurden gegrillt, und natürlich auch das beliebte Stockbrot. Abends gab es Waldsuppe, dafür wurden Kräuter gesammelt, und leckere Brennnessel-Chips. Die Händlerin in Gestalt von Sabrina Wagner aus Altenkirchen, die seit Jahr und Tag ihren Geburtstag in der Waldfreizeit feiert und seit knapp drei Monaten Nachwuchs hat, hat dieses Mal gerne ihre Waren wie Nutella und Popcorn gegen Naturrassel und Holzgirlande für den Kinderwagen getauscht.

Auch die Eltern waren gefordert: Als sie am Freitag ihre Kinder abholen wollten, mussten sie erst einmal Prüfungen bestehen. Auf von ihren Kindern gezeichneten Landkarten konnten sie, je nach Kunstfertigkeit der Karte, ersehen, wo sie ihr Kind finden. Und zum Schluss mussten die Eltern die Kinder, die unter einer Plane verdeckt waren, an ihren Füßen erkennen.

Der herzliche Dank des Teams gilt Bernd Wagner, der wie immer die Wiese gemäht hat, die von der Familie Höfer zur Verfügung gestellt wird. Außerdem Siegfried Rohs und Stefan Wulff vom Forstamt Altenkirchen, die gemeinsam mit Andrea Neureuter und ihrem Team die Freizeit organisiert haben.

Autor:

Gaby Wertebach (Freie Mitarbeiterin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.