SZ

Brachbacher "Hüttenschänke" runderneuert
Warten auf die Feierlaune

Die „Hüttenschänke“ ist wieder bereit für Gäste.
5Bilder

nb Brachbach. Erst lag sie eine Dekade lang im Dornröschenschlaf, dann folgten aufwendige und nervenaufreibende Umbauarbeiten: Jetzt ist die Runderneuerung der Brachbacher „Hüttenschänke“ auf den letzten Zentimetern der Zielgeraden. Schon sehr bald ist sie bereit für die ersten Gäste. Ebenso wie ihre Eigentümer. Doch auch wenn erfahrene Gastronomen am Werk sind, Lust aufs Feiern können auch sie in Zeiten von Corona nicht mal so eben „servieren“. Und so gibt es beim Vor-Ort-Besuch der SZ nicht nur einen Blick auf das neue Erscheinungsbild und dessen Entstehung, sondern auch ein Gespräch über die aktuelle Lage.

Inzwischen schon gar nicht mehr ganz neue Besitzer der „Hüttenschänke“ sind die Familien Kroh und Schlüter.

nb Brachbach. Erst lag sie eine Dekade lang im Dornröschenschlaf, dann folgten aufwendige und nervenaufreibende Umbauarbeiten: Jetzt ist die Runderneuerung der Brachbacher „Hüttenschänke“ auf den letzten Zentimetern der Zielgeraden. Schon sehr bald ist sie bereit für die ersten Gäste. Ebenso wie ihre Eigentümer. Doch auch wenn erfahrene Gastronomen am Werk sind, Lust aufs Feiern können auch sie in Zeiten von Corona nicht mal so eben „servieren“. Und so gibt es beim Vor-Ort-Besuch der SZ nicht nur einen Blick auf das neue Erscheinungsbild und dessen Entstehung, sondern auch ein Gespräch über die aktuelle Lage.

Inzwischen schon gar nicht mehr ganz neue Besitzer der „Hüttenschänke“ sind die Familien Kroh und Schlüter. Guido Kroh, vielen in Niederschelden und Umgebung als Geschäftsführer des Restaurants „Morgenröthe“ bekannt, hat die „Hüttenschänke“ Anfang 2018 gemeinsam mit seinem Bruder und Schwager gekauft (die SZ berichtete). „Ein Spontankauf“, sei das gewesen, so Kroh, „ohne gewusst zu haben, wie viel Arbeit auf uns zukommt.“

Viel Arbeit gemeinsam bewältigt

Rund zehn Jahre hatte die Traditionsgaststätte leer gestanden, und so lauerten z. B. Frost- und Wasserschäden.

Darüber hinaus mussten auch die ohnehin geplanten Arbeiten gestemmt werden. Neben dem Gastraum wurden übrigens auch die Wohnungen darüber renoviert. Im Keller hat nun der gebürtige Brachbacher Patric Frisch mit seinem Geschirrverleih Platz gefunden, im ehemaligen Getränkehandel Krohs Zweitunternehmen Chopper-Import Siegen.

Der Umbau war ein richtiges Gemeinschaftsprojekt. Zahlreiche Mitglieder der Familien haben ihren Teil dazu beigetragen, dass die Umsetzung gelang. Die komplette Elektrik musste erneuert werden, die Heizung ist neu, ebenso wie die Sanitäranlagen inklusive barrierefreiem WC. Und natürlich haben auch der eigentliche Saal und der Thekenbereich ein vollkommen verändertes Erscheinungsbild verpasst bekommen, wobei der Gast auch kleine Erinnerungen an frühere Zeiten entdeckt.

Alt und neu verbunden

Die Theke sticht dabei als besonders markant heraus: Sie ist mit altem Scheunenwellblech verkleidet. Als schöner Kontrast geblieben sind die alten Buntglasfenster. Der „Hauptraum“ wurde bewusst schlicht gehalten, erläutern Guido Kroh und seine Frau Petra. So könnten die Gäste noch eine eigene Note mit reinbringen.

Der Fußboden ist in dunklem Grau gefliest und die alten Metalltischbeine tragen nun rustikale Platten aus ehemaligen Gerüstbohlen.

Am Kopfende – und damit am angestammten Platz – hängt aber nach wie das lange Holzbrett, das jeder, der schon mal Gast in der alten „Hüttenschänke“ war, noch kennen dürfte – „ein letztes Überbleibsel“, wie das Ehepaar Kroh sagt.

Während man bei den Sanierungsarbeiten also nicht vor Überraschungen gefeit war und teils neue Wege gehen musste, stand das Konzept für die „Hüttenschänke“ von Anfang an fest. Einen „normalen“ Restaurantbetrieb gibt es hier nicht, die Räumlichkeiten können ausschließlich für Feiern wie Hochzeiten, Geburtstage und Co. gemietet werden, und zwar über die „Morgenröthe“ im Gesamtpaket mit Service, Essen und Getränken. Platz ist für Feiern mit bis zu 150 Leuten.

Die Konzession fehlt noch, ist aber beantragt und schon bald könnte das Familienunternehmen Kroh-Schlüter in Brachbach richtig durchstarten. Aber mit Durchstarten ist es in der Gastronomie derzeit so eine Sache.

Bereit - und ausgebremst 

Das Ehepaar Kroh fasst die Misere so zusammen: „Jetzt sind wir eigentlich fertig – und warten darauf, dass Corona vorbei ist.“ Eine „ganz, ganz komische Situation“ sei das: „Wir forcieren das und dann wird man so ausgebremst.“ Insgesamt gilt für die Gastronomie: Trotz Lockerungen bleibt der große Run nach wie vor aus. Die Leute seien verunsichert und regelrecht eingeschüchtert, sagt Guido Kroh: „Die nutzen nicht aus, was sie dürfen.“ Komplizierte Vorgaben und eine eigene Gesetzgebung in jedem Bundesland würden dazu entscheidend beitragen.

Und für Restaurantbetreiber und Caterer gelte umgekehrt: „Man will ja auch nichts falsch machen.“ Aber auch wenn das Gastronomenpaar sagt, „das Geschäftsjahr 2020 ist kaputt“, schaut es nach vorne. Kleine Veranstaltungen haben auf der „Morgenröthe“ bereits wieder stattgefunden und auch die erlaubten Plätze fänden ihre Abnehmer. Und ansonsten gelte: „Wir warten darauf, dass die Leute wieder Lust haben zu feiern.“

Autor:

Nadine Buderath (Redakteurin) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen