Fläche für Disc-Golf-Parcours gesucht
Was passiert mit großer Freifläche in Wehbach?

Die Freifläche am nordwestlichen Ende des Wehbacher Sportplatzes soll einer neuen Nutzung zugeführt werden.
  • Die Freifläche am nordwestlichen Ende des Wehbacher Sportplatzes soll einer neuen Nutzung zugeführt werden.
  • Foto: damo
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

thor Kirchen. Wenn plötzlich irgendwo in der Verbandsgemeinde Kirchen eine größere Freifläche ohne bestimmte Nutzung auftaucht, weckt das mittlerweile unverzüglich Begehrlichkeiten. Auch und gerade in der Verwaltung. Und so hat diese jetzt die Stadt Kirchen darum gebeten, die Zukunft von genau 2630 Quadratmetern zu klären. Die befinden sich nordwestlich des Wehbacher Sportplatzes, gehören auch rein optisch mit zur Anlage, liegen aber mehr oder weniger brach – sieht man davon ab, dass einmal im Jahr Grundschüler in der alten Sprunggrube landen. Am Dienstag Abend beschäftigte sich der Bauausschuss der Stadt mit dem Thema.

Sanierung des Sportplatzes wenig sinnvoll

Im nächsten Jahr ist bekanntlich eine Sanierung des Sportplatzes geplant, damit dieser dauerhaft wieder bespielbar ist. Würde man besagte Fläche darin einbeziehen, entstünden zusätzliche Kosten in Höhe von ca. 26.500 Euro. Nach kurzer Diskussion stellte Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen einen Konsens darüber fest, dass eine Sanierung wenig sinnvoll ist.
Die Frage daher: Wie sollte das Areal alternativ genutzt werden: Im Raum steht ein Lagerplatz für Baumaßnahmen der Stadt Kirchen, aber auch Gewerbe wäre denkbar. Doch Christian Utsch (CDU) hatte noch eine andere Idee: „Eine Alternative ist nicht genannt, die Nutzung als Freizeitfläche.“ Diese Stelle biete sich gut für diverse Sportarten an, so z .B. für ein Beachvolleyballfeld. In Wehbach befinde sich aber auch eine stark frequentierte Laufstrecke, erinnerte Utsch. Warum also nicht die Fläche mit Crossfit-Geräten bestücken? Vielleicht wäre sogar eine 400-Meter-Laufbahn um den Sportplatz möglich.
Angesichts der doch stattlichen Größe sei auch eine Mehrfachnutzung der Fläche möglich, meinte Hundhausen. Klaus Baldus (CDU) wollte angesichts des Bedarfs in der Verbandsgemeinde eine gewerbliche Bebauung nicht aus den Augen verlieren. Es sollen nun erst einmal weitere Möglichkeiten ausgelotet werden.

Fläche für Disc-Golf-Parcours gesucht

Für eine Sache eignet sich der Platz hingegen nicht: einen Disc-Golf-Parcours. So einen, bei dem mit speziellen Frisbee-Scheiben auf Körbe geworfen wird, würde die Stadt gerne einrichten. Die Krux: „Es ist nicht einfach, eine geeignete Fläche zu finden“, sagte Stefan Strunk vom Bauamt. Eine Begehung auf der „Hub“ in Freusburg habe leider nicht zum Erfolg geführt. Fest stehe: Der Kurs soll in eine bestehende Landschaft integriert werden, kein Baum dafür gefällt werden. Ein solcher Parcours hat zwischen neun und 18 Bahnen, die – wie beim Minigolf – unterschiedlich gestaltet werden können.
„Der finanzielle Aufwand ist sehr überschaubar“, erklärte Hundhausen. Und natürlich müsse man stets das Gespräch mit den jeweiligen Grundstückseigentümern suchen. Im Auftrag des verhinderten Ausschussmitglieds Jochen Krüger (Grüne) machte dann allerdings Brigitte Menne einige kritische Anmerkungen. Es gebe eine viel zu geringe Spielerzahl in Deutschland, man benötige ein großes Gelände, das auch noch „zertrampelt“ werde, Kirchen habe zudem keine touristische Infrastruktur usw.
Das aber wollte der Stadtbürgermeister so nicht stehen lassen. „Ich finde es nicht gut, wenn von vornherein alles mit Bedenken überschüttet wird“, entgegnete Hundhausen. „Sonst machen wir den Deckel drauf und sagen, Tourismus findet in der Stadt Kirchen nicht statt.“ Daher soll die Suche nach einem geeigneten Standort für den Disc-Golf-Parcours fortgesetzt werden.

Autor:

Thorsten Stahl (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen