SZ

Circus Rondel lädt zum Mitmachen ein
Zirkusflair auch ohne Manege

Der Circus Rondel besuchte die Michael-Grundschule jetzt mal ganz anders: Zwei Tage waren auf dem Schulhof Hüpfburgen aufgebaut und Workshops gaben einen Einblick in die bunte Welt des Zirkus.
2Bilder
  • Der Circus Rondel besuchte die Michael-Grundschule jetzt mal ganz anders: Zwei Tage waren auf dem Schulhof Hüpfburgen aufgebaut und Workshops gaben einen Einblick in die bunte Welt des Zirkus.

  • Foto: rai
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

rai Kirchen. „Manege frei“: Darauf müssen die Kinder der Michael-Grundschule Kirchen noch etwas warten. Aber: Auch wenn das bunte Kuppelzelt des Circus Rondel jetzt noch nicht wieder aufgebaut war, so bescherte das Familienunternehmen den Schülern viel Spaß. Hüpfburgen, Zirkusworkshop und Popcorn sorgten für etwas Zirkusflair und schöne Stunden nach einer entbehrungsreichen Zeit. „Die Kinder sind begeistert, die Eltern auch“, sagte Schulleiter Lars Lamowski am Donnerstag erfreut auf dem Schulhof: „Dafür ist der Circus Rondel bekannt.“ In Zeiten der Pandemie ist dieser „mal anders“ als mit dem beliebten Zirkusprojekte zu Gast, mit dem die Familie an den heimischen Schule die Kinder in die bezaubernde Welt unterm Zirkuszelt mitnimmt.

rai Kirchen. „Manege frei“: Darauf müssen die Kinder der Michael-Grundschule Kirchen noch etwas warten. Aber: Auch wenn das bunte Kuppelzelt des Circus Rondel jetzt noch nicht wieder aufgebaut war, so bescherte das Familienunternehmen den Schülern viel Spaß. Hüpfburgen, Zirkusworkshop und Popcorn sorgten für etwas Zirkusflair und schöne Stunden nach einer entbehrungsreichen Zeit. „Die Kinder sind begeistert, die Eltern auch“, sagte Schulleiter Lars Lamowski am Donnerstag erfreut auf dem Schulhof: „Dafür ist der Circus Rondel bekannt.“ In Zeiten der Pandemie ist dieser „mal anders“ als mit dem beliebten Zirkusprojekte zu Gast, mit dem die Familie an den heimischen Schule die Kinder in die bezaubernde Welt unterm Zirkuszelt mitnimmt.

Zuletzt im Februar 2020 in Niederfischbach und im März 2020 an der Grundschule Eiserfeld. Damals gab es das letzte richtige Zirkusprojekt mit Zuschauern. „So lange nicht mehr in der Manege zu stehen, das ist eine Katastrophe“, sagte René Ortmann: „Es ist schön mal wieder etwas zu machen.“

"Kurz vor dem Bankrott"

2019 hatte das Familienunternehmen noch kräftig in die Zeltanlage und neue Tribüne investiert. Das hätte man nicht gemacht, hätte man geahnt, was wenige Monate später passieren würde, so Ortmann. Im Sommer 2020 „standen wir kurz vor dem Bankrott“. Eltern entwickelten schließlich die Idee, dem Zirkus zu helfen. Im Herbst wurden im Stadtpark in Bad Nauheim – unweit davon lebt die Familie in Langgöns – Hüpfburgen aufgestellt, und im Winter zeigte man in Fußgängerzonen Akrobatik. Zudem wurde eine Internetshow auf die Beine gestellt. „Es war cool, mal wieder etwas zu machen“, so Ortmann.

Noch kein Mitmachzirkus möglich

Der Mitmachzirkus „Circus for Kids“ ist jedoch noch nicht wieder möglich. Dafür bietet Rondel den Schulen eine Freiluftaktion auf dem Schulhof mit den neu angeschafften Hüpfburgen und Zirkusworshops zum Bespaßen an. Die Michael-Grundschule sagte sofort Ja. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein habe man nach Lösungen gesucht, wie man den Zirkus unterstützen kann, auch um diesen im gewohnten Rhythmus 2023 in alter Art und Weise wieder begrüßen zu können, sagte Lamowski. Das Projekt ist im Schulprogramm aufgenommen: „Das sind besondere und wichtige Erfahrungen, die man keinem Kind vorenthalten kann.“

"Das sind besondere und wichtige Erfahrungen, die man keinem Kind vorenthalten kann."
Lars Lamowski
Schulleiter

Schule und Förderverein suchten aber auch nach einer Lösung, wie den Kindern nach all den Entbehrungen der vergangenen Monate ein schöner Schulabschluss ermöglicht werden kann. Die Lösung war mit der zweitägigen Aktion gefunden. Für diese übernahm der Förderverein die Kosten. Er gab für jedes Kind 9 Euro und unterstützte so Rondel, erklärte Lamowski, der seinen Dank an den Verein richtete.

Daumen hoch für den Circus Rondel und die Aktion: René Ortmann (l.) und Lars Lamowski.
  • Daumen hoch für den Circus Rondel und die Aktion: René Ortmann (l.) und Lars Lamowski.
  • Foto: rai
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

Es sei eine Win-Win-Situation. Zum einen seit das Zirkusprojekt ein einzigartiges Event, zum anderen seien in dieser Zeit weder Klassenfahrten noch etwas Ähnliches möglich. So verbrachten die einzelnen Klassen nun schöne Stunden mit Jonglagen, Scherbenlaufen, einem Nagelbrett, Feuerspielen und Akrobatik: Allerhand lernten die Mädchen und Jungen bei den Workshops.

Sie hatten großen Spaß, aber: „Den ganz großen Spaß gibt es bei der Zirkuswoche“, sagte Ortmann. Zu Gast war man mit der Aktion unter anderem in Altenkirchen, Eiserfeld, Burbach und Eckmannshausen. „Mit der staatlichen Hilfe und den Spenden – vor allem aber wenn es im Herbst weitergeht – „geht es uns jetzt wieder gut“, sagte Ortmann. Wichtig war ihm, Danke zu sagen, und zwar all denjenigen, die den Circus Rondel unterstützt haben. Und für ermutigende Worte von Eltern und selbstgemalte Bilder von Kindern: „Das hat im Herzen gut getan.“

Der Circus Rondel besuchte die Michael-Grundschule jetzt mal ganz anders: Zwei Tage waren auf dem Schulhof Hüpfburgen aufgebaut und Workshops gaben einen Einblick in die bunte Welt des Zirkus.
Daumen hoch für den Circus Rondel und die Aktion: René Ortmann (l.) und Lars Lamowski.
Autor:

Rainer Schmitt (Freier Mitarbeiter) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen