»Die sollen etwas mitnehmen«

Bundeskanzler Schröder und Ministerpräsident Steinbrück besuchen Firma Mennekes

hobö Kirchhundem. »Das tust Du ja doch nicht«, provozierte der Kirchhundemer Unternehmer Walter Mennekes in seiner ihm ureigenen Art unlängst einen Duzfreund, der zuvor bekundet hatte, den Mennekes-Betrieb eventuell einmal zu besichtigen. Dieser Duzfreund war kein geringerer als Bundeskanzler Gerhard Schröder ––und der tut es nun doch. Am 12. April besucht der Kanzler das Stammhaus der Mennekes Elektrotechnik GmbH&Co. KG in Kirchhundem und bringt gleich noch den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten und SPD-Parteifreund Peer Steinbrück mit. Gestern stellte Walter Mennekes zusammen mit der Geschäftsführung des Unternehmensgruppe die Einzelheiten sowie den organisatorischen Ablauf der Kanzlervisite vor.

Interessantes Detail des Besuchs: Nach Firmenbesichtigung und Reden vor der Belegschaft begeben sich der Bundeskanzler und der Ministerpräsident in das Privathaus der Familie Mennekes und treffen dort bei einem »Arbeitsessen« mit weiteren mittelständischen Unternehmern der Region zusammen. Das Essen bereitet die Ehefrau von Walter, nämlich Petra Mennekes, zu. Es wird Rinderbraten, Kartoffeln und Gemüse sowie deutsche Weine und Bier aus dem nördlichen Siegerland geben. An diesem Gespräch nehmen Bernhard Schadeberg, Felix G. Hensel, Arndt G. Kirchhoff, Dr. Rudolf Muhr, Ruprecht Kemper, Peter Kaufmann, Franz Viegener und Ulrich L. Bettermann teil.

Walter Mennekes und der Bundeskanzler kennen sich schon aus Zeiten, in denen Gerhard Schröder noch Ministerpräsident in Niedersachsen war. Seinerzeit gehörte der Kirchhundemer Unternehmer dem Ausstellerbeirat der Hannover-Messe an, wo auch Schröder Sitz und Stimme hatte. Inzwischen hat Mennekes den Kanzler bereits bei vier Asien-Reisen begleitet.

Gegen 12.30 Uhr wird Gerhard Schröder am 12. April bei Kirchhundem landen, wobei bislang noch kein geeigneter Landeplatz für den großen Hubschrauber gefunden wurde. Der Kanzler wird hernach von der Führungsmannschaft der Unternehmensgruppe, den Azubis sowie dem Betriebsrat begrüßt. Im Rahmen der anschließenden Werksbesichtigung weiht der Bundeskanzler eine neue Montagelinie ein, in die das Unternehmen mehr als 1Mill.e investierte.

»Dass der Kanzler und der Ministerpräsident kommen, ist eine Ehre für die die Belegschaft und die Region«, erklärte gestern Walter Mennekes. »Wahlkampf ist immer. Ich denke, der Besuch ist eine Wertschätzung des 70-jährigen Bestehens unserer Firma.« Im übrigen, das erklärte der umtriebige Unternehmer, werden keine heimischen »Politgrößen« an dem Termin teilnehmen. Dies sei ein Firmenbesuch, man wolle sich nicht in den Wahlkampf einschalten. »Wir hätten auch Rüttgers und Merkel die Tür geöffnet, wenn sie angefragt hätten«, widersprach Mennekes etwaigen parteipolitischen Interessen.

Viel wichtiger erscheint Mennekes, dass die hochrangigen Politiker erfahren, »wo unsere Nöte und Sorgen liegen«. Vor allem von dem Unternehmertreffen erhoffe er sich einen »Erfahrungsaustausch, ein Kennenlernen, Verstehen und Vertiefen«. Mennekes: »Die müssen etwas mitnehmen von dem Besuch.« Der Kirchhundemer glaubt ohnehin, dass Schröders Sympathien für die Großunternehmen in den vergangenen Jahren geschrumpft seien, die Bedeutung des Mittelstandes derweil gestiegen sei.

Sowohl Schröder als auch Steinbrück waren vor gar nicht allzu vielen Jahren bereits Gäste im Kreis Olpe. Der Bundeskanzler besuchte vor fünf Jahren die Firma Egon Großhaus in Bonzelerhammer, und Steinbrück vor zwei Jahren eine Firma in Kirchhundem ––nämlich Mennekes Elektrotechnik.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.