Dreister Dieb machte in Praxis lange Finger

sz Welschen Ennest. Eine 28-jährige Mitarbeiterin einer Krankengymnastikpraxis in Welschen Ennest, die gerade in einem Nebenraum einen Patienten betreute, hörte am Mittwoch gegen 15.15 Uhr verdächtige Geräusche. Sie konnte dann noch erkennen, wie ein unbekannter Mann unter dem Tresen im Anmeldebereich etwas wegnahm und sich dann schnell entfernte.

Die Frau musste feststellen, dass in ihrer Handtasche die Geldbörse fehlte. Sie schaffte es noch, sich das Kennzeichen des Autos zu notieren, in dem der Täter davonfuhr. Nur kurze Zeit später entdeckten Beamte einer Streifenwagenbesatzung den Pkw an der Kreuzung Siegener Straße/Hundemstraße in Kirchhundem vor einer roten Ampel. Die Polizisten folgten dem gesuchten Wagen. Der Fahrer missachtete zunächst alle Haltesignale. Erst nachdem das Martinshorn eingeschaltet und er über Außenlautsprecher aufgefordert wurde, zu stoppen, hielt er beim Industriegebiet Würdinghausen an.

Der 62-jährige Attendorner bestritt, in der Praxis gewesen zu sein und etwas gestohlen zu haben. Bei der Durchsuchung des Autos wurde die Geldbörse aber zwischen Fahrersitz und Mittelkonsole gefunden. Sie konnte später mit vollständigem Inhalt der Geschädigten zurückgegeben werden. Der Täter hatte in der Praxis keinen Behandlungstermin und wird dort wohl auch zukünftig keinen bekommen. Was ihm aber sicher ist, ist ein Strafverfahren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen