Exakt 70000E gespendet

Weltkinderwoche der »Globus«-Kette ein voller Erfolg

rudi Oberhundem. »Es ist sicher nicht einmalig – aber einzigartig, was da geleistet worden ist«, traf Johann Hafenbradl, Geschäftsführer des Caritasverbandes für den Kreis Olpe, den Nagel auf den Kopf. Unmengen Legosteine, fast 30000 Luftballons und 70000e Spendensumme sind das Ergebnis der Aktion »Stein auf Stein«, wie die diesjährige Weltkinderwoche in den »Globus«-Warenhäusern hieß.

Vom 16. bis zum 21. September konnten in den 38 Warenhäusern des Unternehmens Kaiser&Kellermann aus Welschen Ennest Spielsteine für 1e erstanden werden. Das Geld floss in einen riesigen Spendentopf. Nachdem die Warenhauskette in den ersten zwei Jahren der Veranstaltung eine Schule im Kosovo aufbaute und die Kampagne im vergangenen Jahr einem Projekt in Kenia widmete, blieb man dieses Mal in deutschen Landen. Obwohl man zunächst ein anderes Ziel ins Auge gefasst hatte, entschied sich Kaiser&Kellermann nach der Flutkatastrophe an der Elbe, ein Kinderhaus in Meißen zu unterstützen. Dieses war bei dem Hochwasser vollkommen zerstört worden. Die Schadensbilanz beläuft sich auf rund 200000e.

Am Donnerstag läutete man im Rahmen eines Familientages im Panoramapark die Finalrunde der diesjährigen Weltkinderwoche ein. Im Vordergrund stand dabei natürlich die Spendenübergabe. Etwa 55000e hatte allein der Verkauf der Spielsteine eingebracht – »Globus« stockte die Summe auf 70 »Riesen« auf. »Ich finde, es ist fantastisch«, freute sich Peter Kaiser von der Geschäftsleitung von Kaiser&Kellermann, als er am Donnerstag Alexander Rost, dem Vertreter des St.-Franziskus-Kinderhauses in Meißen, den Scheck übergab. Und auch dieser zeigte sich überwältigt. Verzweiflung und Resignation hätten geherrscht, als man die Räumlichkeiten der Kindertagesstätte nach dem Hochwasser inspiziert habe. Man lebe zur Zeit etwas beengt. »Aber ich denke, das wird sich schon bald ändern«, war sich Rost angesichts der tüchtigen Finanzspritze sicher. 60 Kinder können sich dank der Hilfe der »Globus«-Aktion bald wieder in dem Kindergarten wohl fühlen.

Doch auch die Kunden steuerten ihren Teil zu der Hilfe bei. Grund genug, ihnen bei der Abschlussveranstaltung im Panorama-Park ein originelles Dankeschön zu bieten – und dieses sollte überragend sein. Nachdem viele Kinderhände emsig lebensgroße Figuren aus Legosteinen gebaut und somit das Motto der Woche auch visuell unter den Stern des Wiederaufbaus in den Hochwassergebieten gestellt hatten, erwartete die Besucher ein weiteres Erlebnis. Etwa 30000 Luftballons sollten sich zeitgleich den Weg in den Himmel bahnen. 67 Netze bedeckten bis dato die mit Gas gefüllten Ballons. Um das Spektakel gelingen zu lassen, war abermals die Hilfe der Besucher gefragt – alle fassten mit an, um im richtigen Moment die Netze zu »lüften«. Das Ergebnis konnte sich mit dem der Spendenaktion messen: Beides war auf seine eigene Art beeindruckend.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.