Größere Mengen Hydrauliköl ausgelaufen
Harvester im Vollbrand

Ein Harvester ist am Freitag in Albaum ausgebrannt.

sz Albaum. Die Feuerwehren aus Kirchhundem und Heinsberg mussten am Freitagnachmittag einen brennenden Harvester in einem Waldstück in Kirchhundem-Albaum löschen. Die Einsatzstelle befand sich oberhalb des Burgwegs an einem Waldweg. Zwei Arbeiter hatten bereits versucht, die Flammen zu löschen - jedoch ohne Erfolg. Denn beim Eintreffen der rund 30 Einsatzkräfte stand der Harvester im Vollbrand. Rasch wurde eine Wasserversorgung aufgebaut, um der Flammen Herr zu werden. Außerdem sicherten andere Einsatzkräfte den gut 20 Tonnen schweren Holzvollernter vor dem Abrutschen am Steilhang. Da größere Mengen Hydrauliköl ausgelaufen waren, bestellte die Feuerwehr zur Abklärung auch die Untere Wasserbehörde an die Einsatzstelle. Neben der Feuerwehr rückten auch die Polizei sowie ein Rettungswagen des Kreises Olpe und ein weiterer Rettungswagen des DRK Kirchhundem zu dem Feuer aus. Als mögliche Brandursache nannte die Kreispolizeibehörde Olpe einen technischen Defekt im Motorenbereich. Wahrscheinlich sei, dass einer der Hydraulikschläuche unter der Belastung geplatzt sei und das Öl sich auf einem heißen Motorteil entzündet habe. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt.

Autor:

Kai Osthoff (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen