SZ

Hälfte der Stellen besetzt
Kein Fachkräftemangel im "Gesundheitscamp"

Bereits im Frühjahr soll die neue Adipositas-Klinik im Kirchhundemer Ortsteil Rahrbach an den Start gehen. Die Betreiber-Gesellschaft ist nach eigenen Angaben bei der Mitarbeiter-Akquise sehr erfolgreich.
  • Bereits im Frühjahr soll die neue Adipositas-Klinik im Kirchhundemer Ortsteil Rahrbach an den Start gehen. Die Betreiber-Gesellschaft ist nach eigenen Angaben bei der Mitarbeiter-Akquise sehr erfolgreich.
  • Foto: Unternehmen
  • hochgeladen von Alexandra Pfeifer

vö Kirchhundem. Abgelegen und doch zentral? Das funktioniert – wenn man den Überlegungen der Betreibergesellschaft des künftigen „Gesundheitscamps Kirchhundem“ folgt. Bereits im Frühjahr soll im ehemaligen Joseph-Gockeln-Haus im Kirchhundemer Ortsteil Rahrbach eine neue Adipositas-Klinik für Kinder eröffnen (die Siegener Zeitung berichtete).
„Gesundheitscamp Kirchhundem“ öffnet im Frühjahr 2022
Während der Pandemie hat Übergewicht bei Kindern zugenommenKeine Frage, die Corona-Pandemie hat krankhaftes Übergewicht bei Kindern noch verstärkt, mit dem Verbot von Sportmöglichkeiten und Bewegungsangeboten sozusagen als Brandbeschleuniger gewirkt.
Wir konnten bereits
über die Hälfte der ausgeschriebenen Stellen besetzen.

Kirchhundem. Abgelegen und doch zentral? Das funktioniert – wenn man den Überlegungen der Betreibergesellschaft des künftigen „Gesundheitscamps Kirchhundem“ folgt. Bereits im Frühjahr soll im ehemaligen Joseph-Gockeln-Haus im Kirchhundemer Ortsteil Rahrbach eine neue Adipositas-Klinik für Kinder eröffnen (die Siegener Zeitung berichtete).

„Gesundheitscamp Kirchhundem“ öffnet im Frühjahr 2022

Während der Pandemie hat Übergewicht bei Kindern zugenommen

Keine Frage, die Corona-Pandemie hat krankhaftes Übergewicht bei Kindern noch verstärkt, mit dem Verbot von Sportmöglichkeiten und Bewegungsangeboten sozusagen als Brandbeschleuniger gewirkt.

Wir konnten bereits
über die Hälfte der ausgeschriebenen Stellen besetzen.
Christoph Möller
Sprecher des Betreibers

„Ziel ist es, die Patienten mit konzentrierten und qualifizierten Maßnahmen zu nachhaltigen Verhaltensänderungen zu führen“, erklärt Dr. Elmar Bergmann, Geschäftsführer der Betreiber-Gesellschaft. Und das ausgerechnet in Kirchhundem? „Ideal gelegen zwischen den Ballungsräumen Rhein-Ruhr, Köln-Bonn und Rhein-Main“, argumentieren die Projektverantwortlichen. „Unsere Gesundheitscamps benötigen Standorte, die gut zu erreichen sind, die aber zugleich unseren Gästen für die Zeit der Rehabilitationsmaßnahmen Ruhe durch Abgeschiedenheit bieten. Bei der Suche nach einem Standort in Nordrhein-Westfalen sind wir schnell auf Kirchhundem gestoßen“, verrät Sprecher Christoph Möller.

Viel Natur, zentrale Lage

Das Gebäude liege inmitten einer herrlichen Natur ohne störende Faktoren, auch biete es genügend Platz, sowohl im Gebäude als auch auf dem umliegenden Gelände. Hinzu komme die zentrale Lage mitten im Zentrum des Bundeslandes und in der Nähe von zwei wichtigen Autobahnen. Auch so zentral, dass auf einem schwierigen Arbeitsmarkt ausreichend Fachkräfte für die geplante Eröffnung im Frühjahr gefunden werden können?

„Wir konnten bereits über die Hälfte der ausgeschriebenen Stellen besetzen. Für einen Großteil der übrigen Stellen laufen Bewerbungsverfahren. Zu unserer Freude haben wir festgestellt, dass das alternative Reha-Konzept des Gesundheitscamps bei den gesuchten Fachkräften auf großes Interesse gestoßen ist. Viele Ärzte wie auch Pflegekräfte möchten der Standard-Betreuung, wie sie in vielen anderen Kliniken vorherrscht, den Rücken kehren. Dies wurde uns in vielen Gesprächen mitgeteilt“, ergänzt Christoph Möller.

Zielgruppe Kinder: Sinnvolle Ergänzung zum Kreisklinikum

Die neue Klinik liegt nur eine gute halbe Autostunde von Siegen entfernt – eine Konkurrenz zur Adipositas-Behandlung im Siegener Kreisklinikum? „Als Wettbewerbssituation ist die geplante Adipositas-Klinik in Kirchhundem für uns nicht einzustufen“, sagt Sprecherin Lara Stockschläder. Das Kreisklinikum sei mit seinem Adipositas-Zentrum personell sehr gut aufgestellt, daher bestehe hier keine Sorge. Die Zielgruppe im Gesundheitscamp Kirchhundem sei zudem eine ganz andere, da sich die Therapie dort nach eigenen Angaben an Kinder richte. Während man sich dort auf ein eher konservatives Therapieangebot konzentriere, „werden in unserem Adipositas-Zentrum im Kreisklinikum alle konservativen Therapiemöglichkeiten, aber auch operative Interventionen angeboten“.
Und weiter: „Wir begrüßen das Projekt im Sinne der Frühprävention im Kindesalter vielmehr und sehen es als sehr sinnvolle Ergänzung.“

Patienten kommen später und mit schlechteren Werten zum Arzt
Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.