»Schule zum Anfassen«

Viertklässler aus Ottfingen gewinnen Fahrt in den Wildwald

yve Welschen Ennest. Äste hängen von der Decke herab. Bunte Vögel haben sich einen Platz in den Vergabelungen gesucht. Eine tolle Dekorationsidee. Und die Bühne im Forum der Katholischen Grundschule (KGS) in Welschen Ennest glich gestern einer Waldlichtung. Einigkeit bei den Betrachtern: Hier wird gleich Großes passieren. Gestern fand dort die Abschlussveranstaltung der Waldjugendspiele des Forstamtes Olpe statt. Gebührend trugen die Grundschüler der Klassen 3 und 4 aus Welschen Ennest diesem Fest Rechnung.

Zum fünften Mal fanden die Waldjugendspiele vom 20. bis 24. September für alle Viertklässler aus den Bereichen Olpe, Drolshagen, Wenden, Lennestadt und Kirchhundem statt. 31 Schulen mit 50 Klassen und 1077 Kinder nahmen begeistert an dem Outdoor-Unterricht teil. Das sei schon ein großer organisatorischer Aufwand gewesen, erklärte Joachim Zacharias, Leiter des Forstamtes Olpe. »Aber der Erfolg gibt einem Recht. Das ist Schule zum Anfassen.«

Anlässlich der Spiele wurde in jeder Kommune ein drei bis fünf Kilometer langer Parcours errichtet. An 15 bis 18 Spielstationen mussten verschiedene, Natur bezogene Aufgaben gelöst werden. Sehr beliebt sei die »Tastbox« gewesen, in der Materialen aus dem Wald ertastet werden mussten, erzählte Zacharias. »Das ist sehr spannend.« Informationen über Waldarbeit und Arbeitsgeräte ergänzten das Angebot an den Stationen. Die interessanten und lehrreichen Stunden im Wald ließen die Schüler gestern während der Feierstunde in Liedern, Geschichten, Gedichten und Spielen Revue passieren. Die Förster des Forstamtes Olpe kündigten mit Jagdhornklängen das unterhaltsame Programm an.

Doch zunächst hieß Reinhard Thiedemann, Schulleiter der KGS Welschen Ennest, die zahlreichen Gäste in »seiner« Schule willkommen. Und dann erwachte die Waldbühne zum Leben: Die Klasse 3a startete mit dem Gedicht »Die Gäste der Buche«, und die Klasse 3b trug sicher die Geschichte »Bäume« vor. »Ich hab einen Freund, ich habe ein Traum, mein Freund, das ist eine Lindenbaum«, sangen die Klassen 4a und b mit ausdrucksstarken Stimmen, und drei Schüler der Klasse 4a begeisterten die Zuhörer mit Einzelvorträgen zum Thema »Wenn ich ein Baum wäre«.

Die Programmpause nutzte Zacharias für eine Ansprache. Er freute sich besonders, dass trotz der morgigen Kommunalwahlen die stellv. Bürgermeister der Städte Lennestadt und Drolshagen, Manfred Brühl und Heinfreid Hupertz, den Weg nach Welschen Ennest gefunden hätten. »Dies zeigt mir, dass in der Kommunalpolitik Interesse am Wald besteht«. Dennoch könne er sich manchmal noch ein stärkeres Eintreten der Politiker für den Forst denken. Immerhin nehme dieser im Bereich des Forstamtes Olpe zwei Drittel der Fläche ein und sei damit ein nicht unerheblicher Wirtschaftsfaktor. Einen besonderen Gruß richtete der Forstamtsleiter an Schüler, Schulleitung und die Lehrer der KGS Welschen Ennest und an die Vertreter der übrigen Grundschulen sowie an die Schulräte Michael Olberts und Günter Goeckler. Lobende Worte sprach er den Vertretern der Waldbesitzerschaft im Forstamt Olpe aus, die durch großzügige Spenden für die Auslobung von drei Klassenpreisen und die Verteilung von Urkunden und Broschüren gesorgt hätten.

Nach dem Spiellied »Ein Jäger längs dem Weiher ging« der Klasse 4b und 3b wurden die Preise verlost. Der dritte und zweite Preis (Erlebniswanderung mit Grillen) ging an die Schulen für Blinde und Sehbehinderte in Olpe und an die Marienschule in Saalhausen. Über den ersten Preis, ein Tagesausflug in den Wildwald Voßwinkel, kann sich die Katholische Grundschule Ottfingen freuen.

Schulrat Michael Olberts sprach am Ende der Feier der KGS Welschen Ennest unter anderem seine Anerkennung für die Umsetzung der Abschlussveranstaltung aus: »So eine wunderbare Herrichtung ist nicht selbstverständlich.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen