Bei Kontrollen erwischt
Unter Drogeneinfluss Auto gefahren

Gleich zwei Personen unter Cannabis-Einfluss gingen jetzt der Polizei bei Kontrollen ins Netz.
  • Gleich zwei Personen unter Cannabis-Einfluss gingen jetzt der Polizei bei Kontrollen ins Netz.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Klaus-Jürgen Menn (Redakteur)

sz Kirchhundem. Einen aufdringlichen Fahrer, der mit seinem Pkw auf der L553 in Kirchhundem-Rüspe unterwegs war, hat am Dienstag eine 39-jährige Pkw-Fahrerin der Polizei gemeldet. Er folgte ihr in Richtung Würdinghausen. Dabei fuhr er nach Angaben der 39-Jährigen sehr dicht auf, betätigte mehrfach die Lichthupe und versuchte, sie und zwei vor ihr fahrende Fahrzeuge an einer ungeeigneten Stelle zu überholen. Einer Streifenwagenbesetzung gelang es laut Polizeimitteilung, den Fahrer anzuhalten und zu kontrollieren. Er gab zu, gedrängelt und sich nicht ordnungsgemäß verhalten zu haben.
Daneben ergaben sich bei der Kontrolle deutliche Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Er zeigte Stimmungsschwankungen und machte auf die Beamten mal einen apathischen, dann wiederum einen euphorischen Eindruck. Zudem waren seine Pupillen augenscheinlich leicht erweitert. Vor Ort durchgeführte Urin- sowie Speicheltests verliefen positiv auf Cannabis. Die Beamten brachten den Beschuldigten zur Blutprobenentnahme auf die Polizeiwache. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Stark verzögerte Pupillenreaktion

Zudem hielten Polizeibeamte am Dienstagnachmittag gegen 16.55 Uhr im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle eine 30-jährige Pkw-Fahrerin auf der Siegener Straße in Kirchhundem an. Bei der Kontrolle ergaben sich Hinweise, die auf einen möglichen Konsum von Drogen hindeuteten: Die Frau wies eine stark verzögerte Pupillenreaktion und starkes Lidflattern auf. Zudem waren die Pupillen verkleinert. Zusätzlich sprach die Betroffene verlangsamt und zitterte an den Händen. Zur Durchführung eines Urinvortests wurde sie auf die Polizeiwache gebracht. Dieser verlief positiv auf Cannabis. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und schrieben eine Anzeige.

Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen