SZ

Die Grundschule soll erhalten bleiben
Beide Klassen am Hauptstandort

Nach dem einstimmigen Votum dürfte die Bestätigung in der nächsten Stadtverordnetenversammlung nur noch Formsache sein.
  • Nach dem einstimmigen Votum dürfte die Bestätigung in der nächsten Stadtverordnetenversammlung nur noch Formsache sein.
  • Foto: win
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

win Olpe/Dahl. Die Kommunalpolitik folgt in ihrer Einschätzung in Sachen Grundschul-Eingangsklassen der Verwaltung. Einstimmig sprachen sich am Mittwoch die Mitglieder des Ausschusses Bildung, Soziales und Sport dafür aus, die beiden Eingangsklassen für die Düringer-Grundschule an ihrem Hauptstandort einzurichten und den Nebenstandort Dahl in diesem Jahr ohne Eingangsklasse laufen zu lassen. Schulamtsleiter Ingo Sondermann hatte dem Ausschuss mitgeteilt, es gebe "nichts Neues dergestalt, dass sich an den Zahlen etwas geändert hätte". Nach wie vor seien 14 Kinder für Dahl auf der Liste, genau eines zu wenig, um eine Klasse einrichten zu können, "sodass wir den Beschlussvorschlag so stellen wie im letzten Sitzungsblock: zwei Klassen am Hauptstandort".

win Olpe/Dahl. Die Kommunalpolitik folgt in ihrer Einschätzung in Sachen Grundschul-Eingangsklassen der Verwaltung. Einstimmig sprachen sich am Mittwoch die Mitglieder des Ausschusses Bildung, Soziales und Sport dafür aus, die beiden Eingangsklassen für die Düringer-Grundschule an ihrem Hauptstandort einzurichten und den Nebenstandort Dahl in diesem Jahr ohne Eingangsklasse laufen zu lassen. Schulamtsleiter Ingo Sondermann hatte dem Ausschuss mitgeteilt, es gebe "nichts Neues dergestalt, dass sich an den Zahlen etwas geändert hätte". Nach wie vor seien 14 Kinder für Dahl auf der Liste, genau eines zu wenig, um eine Klasse einrichten zu können, "sodass wir den Beschlussvorschlag so stellen wie im letzten Sitzungsblock: zwei Klassen am Hauptstandort".

''Wir wollen die Grundschule dort erhalten''

Markus Bröcher (CDU) bedauerte, dass keine zusätzlichen Anmeldungen erfolgt seien, aber dadurch sei nun klar, was zu tun sei, und man könne zwei vergleichbar große Klassen am Hauptstandort bilden. "Das hat nichts damit zu tun, Dahl als Standort infrage zu stellen. Wir wollen die Grundschule dort erhalten, und die Zahlen für die nächsten Jahre sehen gut aus. Daher werden wir zustimmen." Auch die Grünen sahen das so. Zaklina Marjanovic: "Auch wir haben es uns nicht leichtgemacht, aber die Diskrepanz zwischen 14 und 29 ist einfach zu groß. Wir würden trotzdem darum bitten, gemeinschaftlich im neuen Schuljahr für diesen Standort zu werben, weil das Ausbleiben einer Eingangsklasse eventuell dazu führt, dass Anmeldungen wegfallen könnten." Klaus Peter Langner erklärte für die SPD, bei unveränderter Ausgangslage bleibe die SPD selbstverständlich bei ihrer bisherigen Sicht, die ja ohnehin die Prämisse habe, ausgeglichene Klassengrößen in den Vordergrund zu stellen.

Nach diesem einstimmigen Votum dürfte die Bestätigung in der nächsten Stadtverordnetenversammlung nur noch Formsache sein.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.