Kindergärten im Kreis Olpe
CDU will Corona-„Lollitests“ auch für die Kleinsten

Auch I-Männchen der Grundschule Freudenberg lutschen beim „Lolli-Test“ Wattebäusche. Die CDU Olpe will die Tests nun auch in Kindergärten.
  • Auch I-Männchen der Grundschule Freudenberg lutschen beim „Lolli-Test“ Wattebäusche. Die CDU Olpe will die Tests nun auch in Kindergärten.
  • Foto: kay (Archiv)
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

sz Olpe. Auch ohne zu impfen, ist es möglich, die Corona-Infektion bei Kindern im Griff zu halten. Die Schulen machen es vor: Grund- und Förderschüler werden einmal wöchentlich mit einem „Lollitest“ auf eine Infektion geprüft. Dabei ist der von vielen als unangenehm empfundene Nasenabstrich nicht nötig, stattdessen müssen die Kinder nur 30 Sekunden lang an einem Wattestäbchen lutschen. Die Tests mehrerer Kinder werden zu „Pools“ zusammengefasst und auf das Coronavirus untersucht. Taucht in einem Pool eine Infektion auf, werden die darin zusammengefassten Kinder einzeln noch einmal untersucht, um die Infektionsträger herauszufinden und in Quarantäne schicken zu können.

CDU im Kreis Olpe will Corona-"Lollitests" für die Kindergärten

Ganz anders in den Kindergärten von Nordrhein-Westfalen: Hier lässt das Land durch die Einrichtungen lediglich Schnelltests an die Eltern austeilen, verbunden mit der Bitte, ihren Nachwuchs einmal wöchentlich selbst einem Test zu unterziehen. Die CDU-Fraktion im Olper Kreistag will nun die Sicherheit in den Kindergärten erhöhen und für Lollitests analog zur Grundschul-Regelung sorgen.
Das Jugendamt des Kreises Olpe soll den Trägern der Kindertageseinrichtungen „aktiv die regelmäßige Durchführung von PCR-Pooltests analog dem Vorgehen in den Grundschulen“ anbieten und ihnen die finanziellen Aufwendungen erstattet.

Kosten für Corona-"Lollitests" trägt das Land NRW

Durch regelmäßige PCR-Pooltests könne ein Beitrag geleistet werden, um das Infektionsgeschehen im Kreis Olpe weiter einzudämmen, „insbesondere, da wir hier immer von ungeimpften Kindern ausgehen, die die Abstandsregeln und die Maskenpflicht nicht einhalten können“.

Das Infektionsgeschehen nehme in den Kindertageseinrichtungen stetig zu. Die bisher verwendeten Selbst-Schnelltests seien nicht annähernd so verlässlich wie die beim „Lollitest“ verwendeten PCR-Prüfungen. „Möglicherweise mag auch die Frage gestellt werden dürfen, ob die Tests tatsächlich regelmäßig und mit der gebotenen Sorgfalt durchgeführt werden“, so der Antrag der CDU. In zahlreichen nordrhein-westfälischen Städten, etwa Köln, Düsseldorf oder Bonn, werde diese Testung in Kindergärten bereits praktiziert, die Kosten übernehme das Land.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.