Bundestagskandidat im Kreis Olpe
Die Linke schickt Otto Ersching ins Rennen

Die Linke im Kreis Olpe und im südlichen Märkischen Kreis wählte Otto Ersching (2. v. r.) zum Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 149.
  • Die Linke im Kreis Olpe und im südlichen Märkischen Kreis wählte Otto Ersching (2. v. r.) zum Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 149.
  • Foto: Die Linke
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

sz Olpe. Auf einer Mitgliederversammlung der Partei Die Linke des Kreises Olpe und des südlichen Märkischen Kreises wurde jetzt der Lüdenscheider Otto Ersching einstimmig zum Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 149 (Olpe/Märkischer Kreis I) nominiert. Ersching ist 56 Jahre alt, verheiratet und hat drei Söhne. Seit November 2020 ist er Mitglied des Rates der Stadt Lüdenscheid.

Als staatlich geprüfter Maschinenbautechniker hat er in seiner langjährigen beruflichen Tätigkeit eine Reihe von Firmen kennengelernt. Er ist laut Mitteilung der Partei mit der Situation des Industriestandortes Südwestfalen bestens vertraut, schätzt die Leistungen der Beschäftigten und kennt ihre Probleme sowie Ängste, gerade in der aktuellen Krisensituation.

Als stellvertretendes Betriebsratsmitglied eines mittelständischen Unternehmens und als aktiver Gewerkschafter setzt Ersching sich dafür ein, dass nicht wieder, wie in der Vergangenheit, die abhängig Beschäftigten die Kosten der Krise zu bezahlen haben, unter anderem durch die Verlagerung von Betrieben in Billiglohnländer, unentgeltliche Mehrarbeit, prekäre Arbeitsverhältnisse und Entlassungen.

Rede mehrfach durch Beifall unterbrochen

In seiner Bewerbungsrede kritisierte Ersching die Privatisierung der gesellschaftlichen Daseinsfürsorge. Gerade im Gesundheitsbereich zeige sich in der Coronakrise, dass die Schließung von Krankenhäusern und die Gewinnorientierung in der Gesundheits- und Krankenpflege konkret Menschenleben kostet. „Gesundheit, soziale Sicherheit, Bildung und Wohnen dürfen sich nicht der Profitlogik ausliefern, sondern sind öffentliche Aufgaben der Daseinsvorsorge“, sagte Otto Ersching in seiner immer wieder durch Beifall unterbrochenen Rede.

„Die Pandemie wird hoffentlich irgendwann vorbei sein. Aber die Klimakatastrophe ist allgegenwärtig. Die Gier nach Reichtum macht nicht Halt vor der Zerstörung von Natur, Umwelt und Klima. Nur mit radikalen Maßnahmen ist unser Planet noch zu retten“, erklärte Ersching weiter und ergänzte: „Unter kapitalistischen Bedingungen sind grundlegende gesellschaftliche und soziale Probleme im Interesse der Mehrheit der Menschen nicht zu lösen. Wir brauchen eine andere, eine menschliche Gesellschaft! Dafür kämpfen wir als Linke in diesem Land!“

Autor:

Redaktion Olpe aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen