Wahlen im Erzbistum Paderborn
Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte: Bewerber gesucht

Wichtige Wahlen werfen Schatten voraus: Im November finden im Erzbistum Paderborn die Wahlen der Pfarrgemeinderäte und der Kirchenvorstände statt.
3Bilder
  • Wichtige Wahlen werfen Schatten voraus: Im November finden im Erzbistum Paderborn die Wahlen der Pfarrgemeinderäte und der Kirchenvorstände statt.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sz/win Kreisgebiet. Am 6. und 7. November finden im Erzbistum Paderborn – wie in allen Bistümern in Nordrhein-Westfalen – die Wahlen der Pfarrgemeinderäte und der Kirchenvorstände statt. „Dabei handelt es sich um wichtige Gremien der pastoralen Mitverantwortung“, betont Erzbischof Hans-Josef Becker in einem Grußwort, das einem Faltblatt beigefügt ist, das möglichen Kandidatinnen und Kandidaten an die Hand gegeben wird.

Über die Zukunft der katholischen Kirche mitreden

Darin unterstreicht er die Bedeutung beider Gremien, in denen Frauen und Männer die Zukunft der katholischen Kirche in der Diözese mitgestalten können. „Weil wir gemeinsam Kirche sind“, lautet das Motto der diesjährigen Wahlen, zu der die Gläubigen eingeladen sind, sich aktiv zu beteiligen.
Bei allen Neuordnungen im Bereich Kirche, etwa die für Olpe und Drolshagen bevorstehende Zusammenlegung zu einem gemeinsamen Pastoralen Raum, bleiben die einzelnen Kirchengemeinden rechtlich selbstständig und benötigen daher auch weiterhin eigene Vorstände. Anfangs war der jeweilige leitende Pfarrer Vorsitzender aller dem Pastoralen Raum angeschlossenen Kirchenvorstände, inzwischen hat sich dies in vielen Fällen geändert: In den meisten Fällen wurden geschäftsführende Vorsitzende aus den Reihen der Mitglieder ernannt.

Pfarrgemeinderäte Olpe und Drolshagen vor Zusammenlegung

Anders bei den Pfarrgemeinderäten: Hier haben die einzelnen Gemeinden die Wahl, weiterhin selbstständig zu bleiben oder aber, sich in einem Gesamt-Pfarrgemeinderat auf Pastoralverbundsebene zusammenzufinden. Dies ist in Olpe und Wenden der Fall. In Drolshagen blieben die Pfarrgemeinderäte in St. Clemens Drolshagen, St. Josef Bleche, St. Antonius Iseringhausen und St. Laurentius Schreibershof selbstständig. Für die einzelnen Pfarrgemeinden können jeweils Gemeindeausschüsse gebildet werden, die dem Gesamt-PGR zuarbeiten. Bei der diesjährigen Wahl wird es trotz der bevorstehenden Zusammenlegung von Olpe und Drolshagen allerdings noch kein gemeinsames Gremium geben.
Die Aufgabe des Kirchenvorstandes (KV) besteht aus der Verwaltung des Vermögens in der Kirchengemeinde. In Abstimmung mit den Gemeindeverbänden trifft der Kirchenvorstand Entscheidungen über die Mittelverwendung der Kirchengemeinde und über deren künftige wirtschaftliche Grundlage.

"Hier kann das kirchliche Leben gestaltet werden"

„Die Aufgaben im KV sind recht klar beschrieben. Vielfach empfehlen sich die Kandidatinnen und Kanditen mit ihrem Wissen auf dem beruflichen Kontext“, erläutert Matthias Kolk, Referent für Räte-Arbeit im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn. Im Pfarrgemeinderat (PGR) können Gemeindemitglieder Verantwortung für die Gestaltung des kirchlichen Lebens wahrnehmen. Zusammen mit dem Pfarrer und dem Pastoralteam berät der PGR die Grundfragen der Seelsorge und des Gemeindelebens.

Zu den Aufgaben des PGR gehört es, Aktivitäten im Gemeindeleben anzuregen und zu koordinieren. „Hier kann das kirchliche Leben gestaltet werden“, weiß Kolk, dass spannende Themen warten: Wie kann Glaube auch in Zukunft in Gemeinschaft gelebt und erlebt werden? Wie wollen wir gemeinsam Gottesdienste feiern? Bei welchen Gruppenangeboten können Menschen auch in Zukunft andocken? Wie können wir einen wachen Blick haben für Menschen, die Hilfe benötigen? „Die Herausforderungen in den Kirchengemeinden und Pastoralen Räumen in den nächsten Jahren erfordern eine gute Zusammenarbeit – auch zwischen PGR und KV.“

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen