Seit zehn Jahren wird hier Landbier gebraut
Neues Bier in Hohler Brauerei

In der Hohler Brauerei wird nicht mehr nur Helles und Dunkles Bier gebraut, sondern jetzt auch „Das Dritte“.
2Bilder
  • In der Hohler Brauerei wird nicht mehr nur Helles und Dunkles Bier gebraut, sondern jetzt auch „Das Dritte“.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Praktikant Online

yve Hohl. Idyllisch in einer Talmulde zwischen Olpe und Rhode liegt das kleine Örtchen Hohl, nur 70 Einwohner leben zwischen dichten Buchenhecken, die liebevoll restauriertes Fachwerk umgeben. An zwei Masten wehen weit sichtbar zwei große Fahnen. Genau hierhin führt mich der vorerst letzte Teil der SZ-Serie über Mikrobrauereien im Kreis Olpe.

Bier brauen kann doch nicht so schwer sein

Über eine Treppe – vorbei an einem etwa 200 Jahre alten Gebäude – erreiche ich die Braustube, klopfe und werde von Markus Schulte freundlich empfangen. Wir sitzen an einem großen Holztisch, das Ambiente mit Spitzdach verbindet Rustikales mit Modernem. Besuch hat Schulte im Anbau über dem Haus schon lange nicht mehr empfangen. Vor der Pandemie waren freie Termine für eine Brauereibesichtigung hingegen nur schwer zu bekommen. Das Hohler Landbier, das er mit seinem Bruder Thomas herstellt, ist begehrt. „Es hat einen unverwechselbaren Charakter“, erzählt Schulte. Es reife in Ruhe und ganz natürlich für mindestens 40 Tage. „Direkt aus dem Lagertank abgefüllt, bleiben alle vitalen Inhaltsstoffe der Bierhefe erhalten.“

Seit genau zehn Jahren betreiben Markus und Thomas Schulte ihre Brauerei als Nebengewerbe, seit fünf Jahren die Braustube. Vorher seien nur geringe Menge für den Eigenbedarf abgefüllt worden. „Mein Bruder hat damals auf eine Flasche Bier geschaut und die Zutatenliste vorgelesen – Wasser, Hopfen, Malz. Bier zu brauen, kann doch gar nicht so schwer sein. Das machen wir!“ Von den ersten zehn Suden seien fünf im Gully gelandet, erinnert sich der 52-Jährige an die Anfangszeit.

Entsteht ein neuer Biergarten ?

„Heute sind namhafte Braumeister bei uns zu Gast.“ Und die seien begeistert vom Gerstensaft aus Hohl. „Tipps von Experten brauchen wir aber schon lange nicht mehr.“ Ein Braumeister hat sich das Konzept der Brüder sogar zum Vorbild genommen und im Ruhrgebiet mit Freunden eine Kleinbrauerei gegründet.
Beim Verlassen der gemütlichen Braustube stehen wir auf neu gelegtem Pflaster, das sich auf einer großen Fläche verteilt. Markus und Thomas Schulte haben offenbar die Zeit der gestrichenen Verkostungen genutzt, um für ihre Gäste mehr Annehmlichkeiten zu schaffen. Ich frage, ob hier ein Biergarten entstehe. „So etwas in der Art“, schmunzelt der Brauer. Mehr möchte er nicht verraten – „alles zu seiner Zeit“. Im Hof öffnet der 52-Jährige das Tor zum Herzstück der Kleinbrauerei. Mein Blick fällt auf glänzende Gär- und Lagerbehälter aus feinstem Edelstahl und das Flaschenreinigungssystem. Im Braukeller entstehen „Böhmisch Helles“ und „Das Dunkle Landbier“.

Echte Handarbeit macht den Geschmack

Für das Böhmische kommen Schulten ausschließlich tschechische Zutaten in die Kessel. „Das Bier ist aromahopfig, süffig und frisch“, erklärt mir der 52-Jährige. Das Dunkle sei als malzig, süffig, aber nicht zu süß zu klassifizieren. „Wir verwenden keinen Industrie-, sondern Aromahopfen und gleich sieben verschiedene Malze, die nach alter Tradition hergestellt werden. Dazu gehöre Tennenmalz. Das werde von Hand auf steinernen Fußböden vermälzt. Ein traditionsreiches und teures Verfahren. „Echte Handarbeit, die sich auszahlt.“

Die Sauerländer Brauerei in dem 70-Seelen-Örtchen Hohl.
  • Die Sauerländer Brauerei in dem 70-Seelen-Örtchen Hohl.
  • Foto: yve
  • hochgeladen von Praktikant Online

Ganz neu im Sortiment ist „Das Dritte“ mit dem sich die Schulten wieder mehr Experimentierfreude ins Haus holen. Es variiere je nach Saison. Aktuell steckt ein 7-prozentiges Indian Pale Ale (IPA) mit eindeutigem Fokus auf Hopfen in der braunen Flasche mit Hebelverschluss. „Als nächstes brauen wir Bockbier. Naturbelassen, mit vielen guten Inhaltsstoffen“, so Markus Schulte. „So, wie es früher überall hergestellt wurde.“

Bierverkauf aus dem Keller

Im Braukeller findet auch der Bierverkauf statt. „Hohler Landbier gibt es nur bei uns“, erzählt Markus Schulte, „und in den Pralinen der Olper Schokoladenmanufaktur ,Xocólea’.“ Die Brüder machen auch keine Werbung, „schon gar nicht auf Facebook oder Instagram“. Sie stehen nicht gerne in der Öffentlichkeit, auch zu einem Foto für meinen Bericht kann ich Markus Schulte nicht überreden, keine Chance. Die Hohler Brauer legen mehr Wert auf persönliche Begegnungen – in der Braustube oder im Dorf, auf das sie stets zählen können. Markus Schulte erinnert sich an das Mai-Fest, auf dem zum ersten Mal Hohler Landbier aus den Fässern floss. „Etwa 800 Menschen waren hier, der gesamte Ort hat mit angepackt.“ Die Geselligkeit fehle. „Möglicherweise klappt ja ein Herbstfest.“ Bis dahin wird sich im Außenbereich der Braustube jedenfalls einiges getan haben. „Es bleibt spannend“, verabschiedet mich Schulte. Ich sage natürlich auf ein Wiedersehen, vielleicht in der Braustube, vielleicht aber auch im neuen Biergarten – wer weiß...

In der Hohler Brauerei wird nicht mehr nur Helles und Dunkles Bier gebraut, sondern jetzt auch „Das Dritte“.
Die Sauerländer Brauerei in dem 70-Seelen-Örtchen Hohl.
Autor:

Yvonne Clemens (Redakteurin) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen