Fußball-Westfalenliga
FSV Gerlingen ins Abenteuer gestartet

Mit voller Konzentration und großer Vorfreude nahm der FSV Gerlingen die Vorbereitung auf die Westfalenliga in Angriff. Trainer Dirk Hennecke (6. v. r.) schwor seine Mannschaft gleich auf die schwere Aufgabe ein.
  • Mit voller Konzentration und großer Vorfreude nahm der FSV Gerlingen die Vorbereitung auf die Westfalenliga in Angriff. Trainer Dirk Hennecke (6. v. r.) schwor seine Mannschaft gleich auf die schwere Aufgabe ein.
  • Foto: Pascal Mlyniec
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

pm Gerlingen. Die Frage, ob denn Vorfreude herrsche, auf die erste Westfalenliga-Saison in der Geschichte des FSV Gerlingen, war absolut überflüssig. Ein Blick in die Gesichter der Verantwortlichen um Trainer Dirk Hennecke und den Sportlichen Leiter Stefan Büdenbender genügte vollkommen. Das Duo strahlte am Montagabend auf dem Bieberg mit der Sonne um die Wette. „Man lernt ganz neue Gegner kennen, neue Gesichter, neue Plätze“, sagte Aufstiegs- und Erfolgscoach Hennecke, während Büdenbender mit Blick auf das Gerlinger Vereinsumfeld erklärte: „Das ganze Dorf freut sich!“

"Höhere Liga ist immer attraktiver"

Nicht einmal fünf Wochen ist es her, da gewann die Truppe vom Bieberg das Duell der Landesliga-Zweiten gegen Westfalia Kinderhaus mit 2:1 und sicherte sich so erstmals den Sprung in die zweithöchste Spielklasse Westfalens. „Mit der alten Verbandsliga hat man immer eher Ottfingen oder Wenden in Verbindung gebracht, aber nicht Gerlingen“, so Stefan Büdenbender, der Fragen nach den nun fehlenden „echten“ Derbys erst gar nicht aufkommen lassen will: „Natürlich ist es nach Lennestadt oder Bamenohl etwas weiter zu fahren, aber jede höhere Liga ist immer attraktiver.“
Das Abenteuer Westfalenliga geht der FSV nun mit bewährten Mustern an. Dazu gehört eine möglichst geringe Fluktuation im Kader, eine eingespielte Truppe ist oftmals wichtiger als individuelle Qualität. Dirk Hennecke: „Wir wollen es jetzt auch mit den Jungs angehen, die sich das erarbeitet haben. Wir haben gesehen, dass die Mannschaft das Zeug dazu hat, aber sie muss immer wieder an ihre Grenzen gehen.“

Drei Zu- und zwei Abgänge

Drei Zu- und zwei Abgänge gibt es aber dann doch zu verzeichnen. Mit Tim Weber rückt ein echtes Urgestein in die zweite Mannschaft zurück, außerdem ist der spielende „Co“ Michel Schöler mit unbekanntem Ziel abgewandert. „Tim war eigentlich immer hier. Sein Abschied bei einer eigenen Feier bei ihm zu Hause war noch einmal sehr emotional“, berichtete Hennecke, der in der kommenden Spielzeit mit dem bisherigen Kapitän Florian Brüser einen neuen Co-Trainer an seiner Seite hat. „Mit ihm habe ich schon einen sehr engen Draht, seit ich in Gerlingen bin. Wir haben schon letzte Saison jede Entscheidung abgestimmt, sodass sich nichts ändern wird“, so Hennecke.
Als Neuzugänge stehen indes Dennis Busenius, Maximilian Humberg (beide SC LWL) und Louis Häner (A-Jugend Sportfreunde Siegen) parat. „Dennis hat seine Torgefährlichkeit mit 19 Toren in der letzten Saison gezeigt. Max ist sehr zweikampfstark und noch ein sehr junger Spieler, genau wie Louis, der wahrscheinlich noch Zeit braucht, aber sehr großes Potenzial hat“, erläuterte der FSV-Coach.

"Müssen physisch extrem stark sein"

Zum Auftakttraining konnte Hennecke 16 Akteure auf dem Kunstrasen begrüßen. Insgesamt gehören 20 Spieler zum Kader, die Planungen sind – wenn nicht etwas Unvorhergesehenes passiert – abgeschlossen. In der Vorbereitung stehen nun pro Woche vier Trainingseinheiten und ein Testspiel auf dem Programm. Hennecke: „Das haben wir in der Landesliga auch schon so gemacht. Wir müssen physisch extrem stark sein.“
Der erste Härtetest steht für den FSV kommenden Dienstag an, wenn der Westfalenliga-Aufsteiger um 19.15 Uhr bei Oberligist TuS Erndtebrück gastiert. Ein erster Fingerzeig, wo die Gerlinger Aufstiegshelden stehen – und wohin sie ihre Freude noch bringen kann.

Autor:

Pascal Mlyniec (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.