Ehrung in der Krombacher Brauerei
Olper Kreispokalsieger ausgezeichnet

Unser Bild zeigt (v. l.) Ulrich Keine (Pokalspielleiter), Jens Selter (Krombacher-Vertreter), Dominik Annen (SG Kirchveischede/Bonzel), David Heide (SV 04 Attendorn), Jacqueline Gutwein (FC Finnentrop), Anke Birlenbach (SG Albaum/Heinsberg), Phillip Hennes (SG Finnentrop/Bamenohl), Janis Kipping (SV Ottfingen) und den Kreisvorsitzenden Joachim Schlüter.
  • Unser Bild zeigt (v. l.) Ulrich Keine (Pokalspielleiter), Jens Selter (Krombacher-Vertreter), Dominik Annen (SG Kirchveischede/Bonzel), David Heide (SV 04 Attendorn), Jacqueline Gutwein (FC Finnentrop), Anke Birlenbach (SG Albaum/Heinsberg), Phillip Hennes (SG Finnentrop/Bamenohl), Janis Kipping (SV Ottfingen) und den Kreisvorsitzenden Joachim Schlüter.
  • Foto: sila
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

sila Krombach. Seit nunmehr 35 Jahren genießt der Olper Kreispokal die Unterstützung der Krombacher Brauerei und war damit Vorreiter für eine ganze Reihe von Wettbewerben im Amateurbereich. Mittlerweile wird der Krombacher-Pokal in mehr als 65 Kreisen und Bezirken umgesetzt und ist bundesweit eine bekannte Marke. „Es ist bemerkenswert, dass einer der kleinsten Fußballkreise in ganz Deutschland schon am längsten mit uns verbunden ist“, erklärte daher auch Firmen-Vertreter Jens Selter.
Aus dieser engen Partnerschaft heraus entstand vor mehr als drei Jahrzehnten schließlich die Tradition, die besten vier der insgesamt 50 teilnehmenden Vereine des Olper Kreispokals in der Krombacher Brauerei zu ehren und mit einem Preis zu bedenken. In diesem Jahr durften sich die Akteure des SV 04 Attendorn und der SG Kirchveischede/Bonzel als Drittplatzierte daher über einen 50-Liter-Bier-Gutschein und 50 Euro für die Mannschaftskasse freuen. Die Truppe des SV Ottfingen, die sich im Finale mit 1:2 nur knapp geschlagen geben musste, bekam einen 80- Liter-Gutschein und einen Geldpreis in Höhe von 75 Euro. Die freudigsten Gesichter gab es bei den Spielern der SG Finnentrop/Bamenohl, die als Pokalsieger einen Gutschein über 100 Liter Pils und 100 Euro in Empfang nehmen durften.
Neben den männlichen Akteuren wurden auch die Frauenmannschaft der SG Albaum/Heinsberg, die in der A-Kreisliga die Meisterschaft perfekt machte, sowie die Truppe des FC Finnentrop, die den Pokalsieg bei den Frauen feierte, mit einem Gutschein und einem Geldpreis bedacht. Pokalspielleiter Ulrich Keine, der die Ehrung übernahm, versäumte es nicht, auch den im Pokal eingesetzten Schiedsrichtern ein Präsent zu überreichen. Zusätzlich dazu erhielt der Vorstand des Kreis-FLVW eine Urkunde für 35 Jahre vertrauensvolle Partnerschaft und eine Prämie in Höhe von 100 Euro, die „in den Jugendbereich investiert werden soll“, wie Kreisvorsitzender Joachim Schlüter erklärte.

Autor:

Silas Münker (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.