Kreisliga-Staffeltag in Kirchveischede
Vier Auswechslungen möglich

Der Kreisvorsitzende Joachim Schlüter (r.), der Kreisfußballausschuss-Vorsitzende Hartmut Baßenhoff (4.v. l.), Staffelleiterin Petra Hahn (l.) und Staffelleiter Wolfgang Lemme (2. v. l.) ehrten die Vertreter der diesjährigen Kreisliga-Meister.
  • Der Kreisvorsitzende Joachim Schlüter (r.), der Kreisfußballausschuss-Vorsitzende Hartmut Baßenhoff (4.v. l.), Staffelleiterin Petra Hahn (l.) und Staffelleiter Wolfgang Lemme (2. v. l.) ehrten die Vertreter der diesjährigen Kreisliga-Meister.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

pm Kirchveischede. Der Kreisliga-Staffeltag in der Schützenhalle in Kirchveischede brachte am Donnerstag einige Änderungen für die Olper Fußballer hervor. Der Kreisvorsitzende Joachim Schlüter und der Kreisfußballauschuss-Vorsitzende Hartmut Baßenhoff konnten dabei Vertreter aller 59 Vereine begrüßen. „Wir waren komplett, es muss also niemand Strafe zahlen“, schmunzelte Baßenhoff passend.

Gratulation an die Aufsteiger

Der Kreisvorsitzende Schlüter hob in seiner Begrüßung die Aufstiege des FSV Gerlingen und des SC Drolshagen hervor und erklärte zudem, es sei eine schöne Sache, dass kein Olper Verein aus der Bezirksliga abgestiegen sei. Hartmut Baßenhoff lobte indes als A-Liga-Staffelleiter insbesondere die zweite Mannschaft von RW Hünsborn, die bekanntlich den Sprung in die Bezirksliga geschafft hat.
„Sie sind ein hochverdienter Meister. 107 Tore und die Bilanz von nur zwei Unentschieden und zwei Niederlagen sind außergewöhnlich stark. Es lief alles nach Plan“, so Baßenhoff, der außerdem die Sportfreunde Dünschede (B-Kreisliga), SG Albaum/Heinsberg (C-Kreisliga 1), SC Bleche/Germinghausen (C-Kreisliga 2), TuS Halberbracht (D-Kreisliga 1) und RW Hünsborn 3. (D-Kreisliga 2) zur Meisterschaft gratulierte.

Erhöhte Abstiegsgefahr in der A-Liga

Für die weiterhin auf Kreisebene aktiven Mannschaften gibt es mit Beginn der neuen Spielzeit nun Einiges zu beachten. So wurde die Zahl der Absteiger aus der A-Kreisliga auf 1,5 erhöht, die Zahl der Aufsteiger aus der B-Liga auf 2,5. Im Klartext bedeutete das: Steigt keine Olper Mannschaft aus der Bezirksliga ab (und auch nur dann!), so bestreiten die Tabellenvorletzte der A-Liga und der Dritte der B-Kreisliga ein Relegationsspiel um den verbleibenden A-Liga-Platz.
Hartmut Baßenhoff erklärte dazu im Nachgang: „Diese Überlegung gab es schon länger. Wir glauben einfach, dass sogar die ersten Fünf der B-Kreisliga allemal in der A-Kreisliga bestehen können. Insofern ist es eine Entscheidung im Sinne des Wettbewerbsgedankens. Außerdem sind Entscheidungsspiele nach der Saison immer Highlights, zu denen viele Zuschauer kommen“
Auch ein paar Klassen tiefer könnte es in Zukunft zu vermehrtem Auf- und Abstieg kommen. Aus den C-Ligen steigen von nun an drei statt zwei Teams ab, aus den D-Ligen dürfen vier statt drei Mannschaften „hoch“.

Norweger-Modell auf C-Liga erweitert

Insbesondere von Personalmangel geplagte C-Ligisten bekamen derweil eine gute Nachricht zu hören. Das so genannte Norweger-Modell, bei dem Mannschaften mit neun statt elf Spielern auflaufen, wird im Kreis Olpe ab sofort von der D-Liga auf die darüber liegende Klasse ausgeweitet. Eine erfolgreiche Neunermannschaft könnte so nun auch ein eventuelles Aufstiegsrecht aus der D-Kreisliga wahrnehmen, lediglich beim Sprung in die B-Liga müsste wieder eine Elfermannschaft zustande gebracht werden.

Vierte Auswechslung erlaubt

Vereinfacht wird der Spielbetrieb ab sofort auch durch die erlaubte vierte Einwechslung in allen Kreisliga-Partien, außerdem entfallen im Kreispokal mögliche Verlängerungen – bei Unentschieden geht es sofort ins Elfmeterschießen. Bei Nichtantritt einer Mannschaft nach dem 1. Mai gibt es in Zukunft neben der Verlustwertung und einer Geldstrafe auch einen Punktabzug von drei Punkten für die kommende Spielzeit. „Damit sollen unnötige Wettbewerbsverzerrungen im Saisonendspurt verhindert werden“, so Hartmut Baßenhoff.
Die Saison in den Kreisligen A, B und C beginnt in diesem Jahr am 11. August, in der D-Kreisliga ist das Datum noch offen. Der letzte Kreisliga-Spieltag des Jahres ist am 8. Dezember vorgesehen, der Restrundenstart am 1. März 2020. Der letzte Spieltag ist der 24. Mai.
Ein Kuriosum aus dem vergangenen Winter ist zudem nun fest geregelt. Nachdem die SG Saalhausen/Oberhundem als aus zwei Kommunen zusammengesetzte Mannschaft sich über den Kirchhundemer Gemeindepokal für das Kreishallenmasters qualifiziert hatte, war es zu Irritationen gekommen. In Zukunft ist nun klar: Spielgemeinschaften müssen sich über die Heimatkommune bzw. -stadt des federführenden Vereins für das Masters qualifizieren.

Kreispokal-Partien ausgelost

1. SV Trockenbrück - SG Rhode/Biggetal, 2. SC Belche/Germinghausen - SG Serkenrode/Fretter, 3. SV Oberelspe - SG Hützemert/Schreibershof, 4. RSV Listertal - SG Albaum/Heinsberg, 5. SpVg Iseringhausen - FSV Helden, 6. FC Finnentrop - FC Möllmicke, 7. Azadi Attendorn - SG Finnentrop/Bamenohl, 8. FC Langenei/Kickenbach - VfR Rüblinghausen, 9. FC Attendorn-Schwalbenohl - RW Hünsborn, 10. TuS Lenhausen - SG Kirchveischede/Bonzel, 11. Vatanspor Meggen - SV Rothemühle, 12. TV Rönkhausen - FC Lennestadt, 13. SV Maumke - SG LOK, 14. TuS Halberbracht - FSV Gerlingen, 15. Inter Olpe - RW Ostentrop/Schönholthausen, 16. BW Hillmicke - SV 04 Attendorn, 17. SV Listerscheid - SC Drolshagen, 18. SV Dahl-Friedrichsthal - FC Kirchhundem. In Runde 2 trifft der Sieger aus Spiel 1 auf den Sieger aus Spiel 2 und fortlaufend. Freilose für die 1. Runde gab es für SpVg Olpe (19), SG Saalhausen/Oberhundem (20), FC Altenhof (21), GW Elben (22), SV Heggen (23), SV Rahrbachtal (24), SV Brachthausen/Wirme (25), VSV Wenden (26), RW Lennestadt/Grevenbrück (27), SC LWL 05 (28), Türk Attendorn (29), SF Dünchede (30), SV Ottfingen (31) und SSV Elspe (32). Die klassentiefere Mannschaft hat immer Heimrecht.

Autor:

Pascal Mlyniec (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.