SZ

Mit Herz und Seele zum Abschluss des „Kreuztal-Sommers“
Bluesiges Wunder erlebt

„Blues At Its Best!“ boten Georg Schroeter (l.), Marc Breitfelder (r.) & Torsten Zwingenberger (2. v. r.) feat. Kalle Reuter am Sonntagabend zum Abschluss des „Kreuztal-Sommers“ im Biergarten Kutscherhaus in Dreslers Park.
  • „Blues At Its Best!“ boten Georg Schroeter (l.), Marc Breitfelder (r.) & Torsten Zwingenberger (2. v. r.) feat. Kalle Reuter am Sonntagabend zum Abschluss des „Kreuztal-Sommers“ im Biergarten Kutscherhaus in Dreslers Park.
  • Foto: Bärbel Althaus
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

ba Kreuztal. Zum Abschluss des diesjährigen „Kreuztal-Sommers“ konnte sich Kulturamtsleiter Holger Glasmachers freuen: Nicht nur, dass 2019 ein „Erfolg wie selten“ zu verzeichnen war, wie er froh verkündete, sondern es war auch gelungen, als Schlusspunkt ein ganz besonderes musikalisches Highlight „umsonst und draußen“ zu präsentieren. So konnten sich am Sonntagabend rund 150 Gäste im Biergarten des Kutscherhauses über viel Sonne und einen musikalischen Blues freuen, der diese noch überstrahlte. „Blues machen wir nicht oft, aber wenn wir es machen, machen wir es richtig“, versprach Glasmachers und fügte hinzu: „Ich bin mir sicher, Sie werden Ihr bluesiges Wunder erleben.“
Preisgekrönt: Breitfelder und SchroeterUnd so war es auch.

ba Kreuztal. Zum Abschluss des diesjährigen „Kreuztal-Sommers“ konnte sich Kulturamtsleiter Holger Glasmachers freuen: Nicht nur, dass 2019 ein „Erfolg wie selten“ zu verzeichnen war, wie er froh verkündete, sondern es war auch gelungen, als Schlusspunkt ein ganz besonderes musikalisches Highlight „umsonst und draußen“ zu präsentieren. So konnten sich am Sonntagabend rund 150 Gäste im Biergarten des Kutscherhauses über viel Sonne und einen musikalischen Blues freuen, der diese noch überstrahlte. „Blues machen wir nicht oft, aber wenn wir es machen, machen wir es richtig“, versprach Glasmachers und fügte hinzu: „Ich bin mir sicher, Sie werden Ihr bluesiges Wunder erleben.“

Preisgekrönt: Breitfelder und Schroeter

Und so war es auch. Denn mit ihrem Programm „Blues At Its Best“ boten Georg Schroeter (Piano, Gesang), Marc Breitfelder (Mundharmonika), Torsten Zwingenberger (Drums und Percussions) sowie das kurz vor seinem 20. Geburtstag stehende Ausnahmetalent Kalle Reuter (Gitarre, Gesang) ein beeindruckendes Programm, das auch weniger Blues-affine Besucher in seinen Bann zog. Was nicht weiter verwunderte, denn mit Breitfelder und Schroeter standen zwei Musiker auf der Bühne, die 2011 als erste Europäer die International Blues Challenge in Memphis, USA, gewonnen haben. Eine Sensation, die die beiden Ausnahmemusiker 2016 durch den erneuten Gewinn des „German Blues Award“ als bestes Blues-Duo Deutschlands unterstrichen.

Ein wunderschöner Abend für alle Beteiligten

In Torsten Zwingenberger und Kalle Reuter fand das Kieler Duo an diesem Abend zwei musikalische Seelenverwandte, die das Quartett perfekt komplettierten. Bereits nach den ersten beiden Songs, dem „Sugar Mama Blues“ und „Little By Little“, war dem Publikum klar, dass es an diesem Abend in Dreslers Park atemberaubende Musik erwarten würde. „Das ist ein wunderschöner Abend bei euch“, freute sich Georg Schroeter, bevor es mit der von John Fogerty geschriebenen Ballade „Long As I Can See The Light“ bluesig-romantisch wurde.

Emotionale Reise mit dem "Mystery Train"

Wenn Marc Breitfelder mit seiner selbst entwickelten Überblastechnik sein „Mississippi Saxophone“ erklingen lässt, Kalle Reuters Finger mit Leichtigkeit über die Gitarrensaiten und Georg Schroeters über die Tasten perlen, dazu Torsten Zwingenberger sein Schlagzeug grooven lässt, dann erlebt das Publikum Blues in Perfektion. Natürlich war das Publikum auch bereit für „The Hoochie Coochie Man“, diesen Blues-Standard aus dem Jahr 1954, um sich anschließend vom „Mystery Train“ auf eine emotionale Reise schicken zu lassen. Bei diesem von Junior Parker 1953 geschriebenen Song, den u. a. Elvis Presley coverte, bewies Kalle Reuter, dass er nicht nur mit der Gitarre, sondern auch als Sänger Blues-Vibrationen auslösen kann.

Passte perfekt: Gershwins "Summertime"

Das Publikum quittierte mitreißende Soli mit spontanem Applaus und genoss das vielfältige Repertoire der Musiker, dem Schroeter mit seiner facettenreichen, gefühlvollen Bluesstimme Faszination verlieh. So passte Gershwins „Summertime“ ebenso perfekt ins Programm wie der Gospel „Down By The Riverside“. Damit dieses Konzert lang in Erinnerung bleibt, wurde mit „Shake Your Boogie“ ein fetziger Schlusspunkt hinter das real gewordene „bluesige Wunder“ gesetzt.

Autor:

Bärbel Althaus (Freie Mitarbeiterin) aus Wilnsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen