SZ

Santino De Bartolo verzaubert Publikum im Café Basico
Ein Abend voller Poesie

Santino De Bartolo gab am Samstag zwei Konzerte im Café Basico.

ba Kreuztal. Es war ein Abend voller Poesie. Denn Cantautore Santino De Bartolo war am Samstag nach Kreuztal gekommen, um im stimmungsvollen Ambiente des Café Basico Geschichten zu erzählen. Musikalische Geschichten, die ein Stück seiner Heimat Kalabrien ins nördliche Siegerland trugen – italienische Emotionen eingeschlossen. Begleitet wurde er dabei von Ulrich van der Schoor am Keyboard und Walter Siefert am Akkordeon. „Wir werden uns einen ganz gemütlichen Abend machen“, versprach De Bartolo seinem Publikum, für das er zumeist ein alter Bekannter war. Denn seit vielen Jahren begleitet der Sänger und Gitarrist das Café Basico. So gab er bereits 2006 und 2014 zur Eröffnung und Wiedereröffnung des Kulturcafés unvergessliche Konzerte.

ba Kreuztal. Es war ein Abend voller Poesie. Denn Cantautore Santino De Bartolo war am Samstag nach Kreuztal gekommen, um im stimmungsvollen Ambiente des Café Basico Geschichten zu erzählen. Musikalische Geschichten, die ein Stück seiner Heimat Kalabrien ins nördliche Siegerland trugen – italienische Emotionen eingeschlossen. Begleitet wurde er dabei von Ulrich van der Schoor am Keyboard und Walter Siefert am Akkordeon. „Wir werden uns einen ganz gemütlichen Abend machen“, versprach De Bartolo seinem Publikum, für das er zumeist ein alter Bekannter war. Denn seit vielen Jahren begleitet der Sänger und Gitarrist das Café Basico. So gab er bereits 2006 und 2014 zur Eröffnung und Wiedereröffnung des Kulturcafés unvergessliche Konzerte. Nun präsentierte er in Corona-Zeiten die erste Veranstaltung im Basico seit Februar (von Tango- und Salsaunterricht abgesehen) und gleichermaßen seinen ersten und nach eigenem Bekunden vermutlich auch letzten Konzertabend in diesem Jahr. Coronabedingt vor reduzierter Zuschauerzahl, weshalb sich das Trio bereit erklärt hatte, ein zusätzliches Konzert am Nachmittag zu spielen.

Klangvolle Reise in poetische Welten

„Wie geht es euch?“, fragte De Bartolo, nachdem er mit „Guerra e amore“ ganz sanft und nachdenklich auf den Abend eingestimmt hatte. Offenbar ging es allen gut, denn auch wenn man den italienischen Text nur teilweise verstand, entführte De Bartolos sonore Stimme die Zuhörer ebenso wie sein Gitarren- und Mundharmonikaspiel unvermittelt in seine poetischen Welten. Beispielsweise zum alten Fischer „Il pescatore“, der auf einer Bank schlief, wo er unsanft geweckt wurde und eine seltsame Begegnung mit einem Mörder hatte. Oder mit „Stella mia stella“ in den Sternenhimmel der Liebe. Dass er als Komponist auch von Musikerkollegen wertgeschätzt wird, freute ihn sehr. Es mache ihn stolz, dass sein Stück „Come una nuvola“ von Allan Taylor als „Like A Cloud“ in einer englischen Version aufgenommen worden sei, erklärte er dem aufmerksam lauschenden Publikum, das er mit seinen Geschichten längst in seinen Bann gezogen hatte. So reiste der Süditaliener musikalisch nach Moskau, feierte laute Feste in seinem kalabrischen Dorf und widmete der preziösen Diva „Europa“ ein durchaus kritisches Lied. Neben der „Weltpremiere“ eines neuen, noch namenlosen Songs, präsentierte er dem Publikum auch ein Liebeslied auf Albanisch, da diese Sprache in Kalabrien oftmals Anwendung findet. „Kur Nata Vjen Si Bora“, was übersetzt „Wenn die Nacht kommt wie Schnee“ heißt, zeichnet das Bild einer sich langsam herabsenkenden Dunkelheit. Dass das Publikum bei seinen Songs nicht mitsingen durfte, widersprach der italienischen Seele allerdings vollkommen. „Die dürfen das nicht“, erinnerte Walter Siefert ihn. Deshalb wurde mit geschlossenem Mund leise mitgesummt.

In Paolo Contes Familie „aufgenommen“

Schließlich gehen italienische Canzoni nicht nur ans Herz, sondern stimulieren auch die Stimmbänder. Vor allem bei Paolo Contes „It’s Wonderful – Via con me“, bei dem van der Schoor beeindruckend die Finger über die Tasten perlen ließ, und dem unverzichtbaren Partisanenlied „Bella ciao“. Übrigens gehöre er jetzt zu Contes „familia“, erklärte De Bartolo schmunzelnd, denn als er in einem seiner Konzerte dieses Lied gesungen habe, hätte Paolos Bruder Giorgio im Publikum gesessen und ihn anschließend kurzerhand in die Conte-Familie aufgenommen.
Auch wenn ihn das offenbar sehr berührt hat, schloss der Sänger den Konzertabend mit einem ganz persönlichen Lied ab, das er bereits mit 15 Jahren komponiert und seitdem nicht mehr auf der Bühne gesungen habe. „Das mache ich extra nur für euch“, kündigte er die letzte Zugabe dieses Abends an. Ein Lied gegen Atomkraft mit dem schlichten Titel „Canzone“. Das Publikum wusste es zu schätzen und dankte dem sympathischen italienischen Liedermacher und seiner hervorragenden musikalischen Begleitung mit Standing Ovations für mehr als zwei Stunden großartige Musik. Grazie!

Autor:

Bärbel Althaus (Freie Mitarbeiterin) aus Wilnsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen