Irish Folk in der Weißen Villa in Kreuztal
Mit Stout! im siebten Himmel

Simon Scherer (l.) und Mario Kuzyna legten mit eigens interpretierten Folksongs einen echt starken Auftritt in der Weißen Villa in Kreuztal hin.
  • Simon Scherer (l.) und Mario Kuzyna legten mit eigens interpretierten Folksongs einen echt starken Auftritt in der Weißen Villa in Kreuztal hin.
  • Foto: Anne Weber
  • hochgeladen von Regine Wenzel (Redakteurin)

anwe Kreuztal. Das leere Pint-Glas auf dem Merchandise-Stand hätte sich wohl lieber mit einem guten irischen Stout à la Guinness oder Porterhouse Oyster randvoll gefüllt dort stehen gesehen, um die erhitzten Kehlen der Zuschauer in der proppenvollen Weißen Villa in Dreslers Park ordentlich abzukühlen, so heiß ging es mit Stout! und dessen beiden Folkbarden, Simon Scherer – der auch Heavy Metal kann – und Folk-Missionar Mario Kuzyna, im vorletzten „Kreuztal-Sommer“-Konzert von Anfang an her. Wetterbedingt hatte das Konzert vom Park in die ehrwürdige Villa verlegt werden müssen.Und der Bandname war Programm – stark anfangen, um bis zum Schluss nicht an Stärke nachzulassen!

"Undaunted", also unerschrocken, losgelegt

Eine gewisse „Brisanz“ war wohl von der Bühne aus zu vermelden, kommt Simon doch aus Dortmund und Mario aus Gelsenkirchen, aber die beiden versicherten augenzwinkernd, dass man gekommen sei, um miteinander – und nicht gegeneinander – zu spielen. Mit dem zweiten Auftritt ihrer am Vortag gestarteten Tour „Undaunted“, gleichzeitig auch Titel ihres brandneuen Albums, das sie im Gepäck hatten, legten sie direkt – dem Titel entsprechend – „unerschrocken“ und schlagkräftig mit „Roddy McCorley“ los, holten die Zuschauer von Beginn an zum Mitklatschen ab und ermunterten sie gleich darauf mit dem tanzbaren „Sally Fling Set“ auch zu ganzkörperlichen Aktivitäten. Mit dem folgenden „Set The Sail“ wurden zudem auch die Mitsing-Künste des Publikums auf die Probe gestellt und mit Bravour von ihm gemeistert.

Geht auch als Rumba: „Whiskey In The Jar“

Nicht nur mit schottischen Balladen wie „Macpherson‘s Lament“ stellte das Duo eindrucksvoll unter Beweis, wie feinsinnig sein Gesang aufeinander abgestimmt ist und mit welcher Fingerfertigkeit Simon Scherer neben Tenor-Banjo und Gitarre auch die Mandoline beherrscht und eine wundervolle keltische Singstimme präsentiert. Mario Kuzyna tat mit seiner Stompbox ein Übriges dazu, die Songs mit treibenden Rhythmen zu versorgen und ihnen mit voluminösem Gesang, virtuoser Gitarre und dem auf Irisch einfach „Box“ genannten Knopf-Akkordeon einen ganz eigenen Stil zu verleihen – oder auch mehrere Stile, wenn sie kurzerhand den Pub-Klassiker „Whiskey In The Jar“ durch die verschiedensten Genres von Speed Folk über Rumba bis hin zum Schunkellied schickten.

Paradiesische Zustände in "Fiddler's Green"

Die beiden sympathischen, vollbärtigen Barden spielten sich auch mit dem mystischen, von Simon in irischer Sprache gesungenen „Cad É Sin Don Té Sin“, einem Lied darüber, dass man einfach in Ruhe leben möchte, oder „Fiddler’s Green“ über den irischen Himmel, in dem die Sonne immer scheint, die Fische von selbst ins Boot springen, Rum auf Bäumen wächst und das Bier umsonst ist, immer tiefer in die Herzen des Kreuztaler Publikums, das ihnen mit frenetischem Applaus und stehenden Ovationen immer wieder höchsten Beifall zollte.
Wundervolle Perlen wie „The Town I Loved So Well“, „The Star Of County Down“ oder „Carrickfergus“ als Wunschsong des Publikums rundeten neben mitreißenden Polkas und schwindelerregend schnell gespielten Riffs ein so ganz anderes und einzigartiges Folk-Konzert ab: einfach „bärte-stark“!

Autor:

Redaktion Kultur aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.