Erfolge beim Wendland-Shorts-Kurzfilmfestival
Preise für Manuel Inacker und Silke Merzhäuser

Manuel Inacker ist mit seinem dokumentarischen Kurzfilm "La Bestia" sehr erfolgreich unterwegs.

ciu Ferndorf/Mudersbach/Lüchow. Mit seinem Kurzfilm „La Bestia“ (Premiere war im Mai 2018 auf dem „DOK.fest“ in München) ist der aus Ferndorf stammende Filmemacher Manuel Inacker zum „Preishamster“ geworden. Es ist eine Dokumentation über Menschen, die von der mexikanischen Grenze aus auf dem Sprung sind: aus ihrem Land in ein anderes, auf jenen Güterzug, der „La Bestia“ genannt wird und aus dem Elend in ein Beinahe-Paradies fährt, in eine erhoffte Freiheit, koste es, was es wolle, vielleicht sogar das Leben selbst.
Auf rund 20 Festivals, teilt Manuel Inacker auf Anfrage mit, sei „La Bestia – The Train Of The Unknowns“ inzwischen weltweit gelaufen – etwa auf dem renommierten Hamburger Kurzfilmfestival. Der Film gewann u. a. beim Festival Fipadoc in Biarritz den mit 2000 Euro dotierten Preis „Erasmus+“, mit dem der Blick eines jungen Filmschaffenden auf die Welt gewürdigt wird. Drei Preise gab es auf den „Shorts“ in Offenburg, wo „La Bestia“ einer 60 konkurrierenden Filmen war.

"La Bestia" erhielt Silbernen Storch gleich zwei Mal

Beim Wendland-Shorts-Kurzfilmfestival wurde Manuel Inackers so fein beobachtender Streifen mit gleich zwei Silbernen Störchen ausgezeichnet: So würdigte die Jury „La Bestia“ für die beste Einzelleistung (beste Regie), vom Publikum gab es den Publikumspreis. Zu diesem Festival in Wendland werden jährlich zwölf bis 15 Filmemacher/-innen eingeladen, die im vorherigen Jahr mit einem herausragenden Kurzfilm auf sich aufmerksam gemacht haben. Diese Filmemacher/-innen präsentieren jeweils ihren aktuellen Film sowie eine neue Filmidee vor Publikum und Jury. Die hochkarätig besetzte Fachjury prämiert zum Abschluss sowohl den besten Film also auch die beste Filmidee.

Begegnung mit Team von "Fridays For Future"

Manuel Inacker: „Dadurch, dass alle Filmemacher vor Ort anwesend sind und in einem Landhaus bzw. Scheunenhaus untergebracht werden und dass die Filme in einer Scheune vor einem ca. 150- bis 200-köpfigen Publikum gezeigt werden, ergibt sich eine besondere, fast schon familiär anmutende Atmosphäre auf diesem schönen Festival.“ Es gab ebenfalls eine Diskussionsrunde mit ehemaligen Anti-Atomkraftgegnern mit Vertretern der „Fridays-For-Future“-Bewegung sowie der Extinction-Rebellion-Bewegung. Das Wendland ist für seine lange Protest-Tradition bekannt, da die Bauern dort bereits seit Ende der 80er gegen das Atommüll-Endlager im nur 20 Kilometer entfernten Gorleben protestieren. „Toll auch“, so Inacker weiter, „endlich mal Silke Merzhäuser kennenzulernen, die ja auch aus dem Siegerland stammt“.

Silke Merzhäuser für "Marina" ausgezeichnet

Deren gemeinsam mit Julia Roesler geschaffener Kurzfilm „Marina“, wie berichtet auf der letztjährigen „DOK.Leipzig“ mit der Goldenen Taube ausgezeichnet, erhielt im Wendland mit dem Goldenen Zollstock für eine besondere künstlerische Leistung eine besondere Würdigung. Der Goldene Zollstock ist, laut Festivalangaben, eine symbolische Auszeichnung für das „Maß aller Dinge“.
Den Bogen von „Marina“ zu „La Bestia“ spannte dann auch die Jury des Wendland-Shorts-Kurzfilmfestivals und äußerte sich u. a. auch so: „Mit dem Silbernen Storch für die beste Regie spinnen wir hier den Faden von ,Marina‘ gleich weiter und berücksichtigen wieder eine dokumentarische Arbeit, die in einem kleinen Ausschnitt das große Ganze sichtbar macht. Arbeitsmigration in Mexiko ist weit mehr als nur die Beschreibung von halb deprimierenden, halb rührenden Situationen. Das Bild von Menschen, die auf einen fahrenden Zug aufspringen wollen, wird zur Metapher fürs Leben, zu einer existenziellen Chiffre.“

Autor:

Claudia Irle-Utsch (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.