Lionsclub Kreuztal spendet
Aktion „Hörst du mich?“ findet offene Ohren

Das Foto zeigt (v. l.) Dr. Klaus Hohmann, Dr. Stephan Achterberg (Präsident Lionsclub Kreuztal), Katharina Jung, Thomas Kies und Dieter Viehöfer sowie Matthias Vitt bei der Spendenübergabe.
  • Das Foto zeigt (v. l.) Dr. Klaus Hohmann, Dr. Stephan Achterberg (Präsident Lionsclub Kreuztal), Katharina Jung, Thomas Kies und Dieter Viehöfer sowie Matthias Vitt bei der Spendenübergabe.
  • Foto: Foto: Caritas
  • hochgeladen von Redaktion Siegen

sz Kreuztal. Die plötzliche, lebensbedrohliche Erkrankung eines Elternteils – in Deutschland sind ca. 400 000 Kinder von einer solchen überaus belastenden Situation betroffen. Das Projekt „Hörst du mich?“, das die Koordinationsstelle für Ambulante Hospizarbeit beim Caritasverband Siegen-Wittgenstein in Kooperation mit der Ambulanten ökumenischen Hospizhilfe Siegen ins Leben gerufen hat, steht seit drei Jahren betroffenen Familien helfend, unterstützend und beratend zur Seite. Dabei sind die hauptamtlichen Mitarbeiter laut Pressemitteilung der Caritas nicht nur auf die Hilfe der Ehrenamtlichen angewiesen, sondern verstärkt auch auf die finanzielle Unterstützung in Form von Spenden – denn die Förderung der Aktion Mensch, mit der das Projekt bisher finanziert worden ist, läuft zum Ende des Jahres aus.

5000 Euro übergeben

Die Spende des Lionsclubs Kreuztal aus dem Adventkalenderverkauf im vergangenen Jahr in Höhe von 5000 Euro kommt daher genau zur richtigen Zeit, wie Projektleiterin Katharina Jung bei der Übergabe betonte: „Wir sind dabei, Gelder für das nächste Jahr zu sammeln, damit das Projekt weiterlaufen kann. Besonders vor diesem Hintergrund sind wir sehr dankbar über diese wertvolle Zuwendung.“

Weitere Unterstützung nötig

Sie erläuterte, wie die Vernetzung des Projekts mit Schulen und Kindertagesstätten, aber auch Ärzten und Klinken funktioniert und gab Einblicke in die aktuelle Arbeit, die Herausforderungen der Ehrenamtlichen und ihre Aufgabe als Koordinierungskraft. Mit ihr freute sich Matthias Vitt als Vorsitzender des Caritasverbandes über die Spende. Er stellte neben der inhaltlichen Bedeutung des Projektes auch die derzeitigen Herausforderungen dar: „Es gibt mehrere Ideen, wie die weitere Projektfinanzierung aussehen könnte.“ Bisher sei man jedoch nicht über Sondierungsgespräche hinausgekommen, weshalb dringend weitere Unterstützung benötigt werde. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende einen Beitrag dazu leisten können, dass sich dieses wichtige Projekt in der Region etabliert, solange es noch keine Regelförderung von Kreis und Kommune gibt, die sicherlich hilfreich wäre“, unterstrich Dr. Stephan Achterberg, Präsident des Lionsclubs Kreuztal. Zur Intention des Adventskalenders, der vom Hilfswerk Siegerländer Lionsfreunde „Die Löwen“ mit Unterstützung der Lionsclubs Kreuztal und Siegen-Rubens herausgegeben wird, passe „Hörst du mich?“ als Empfänger sehr gut.

Hilfe für Projekte vor Ort

„Die Spenden sollen direkt in die Region fließen und Projekten vor Ort zugutekommen.“ So werden auch das Hospiz der Diakonie Siegen am Jung-Stilling-Krankenhaus, die Jugendfeuerwehren in Kreuztal und Hilchenbach sowie sonstige soziale Zwecke im nördlichen Siegerland gefördert.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen