Hochspannungsleitung
Amprion prüft Alternativtrassen

Ende November hatte die Bezirksregierung zu einem dreitägigen Erörterungstermin nach Attendorn eingeladen.
  • Ende November hatte die Bezirksregierung zu einem dreitägigen Erörterungstermin nach Attendorn eingeladen.
  • Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Jan Schäfer (Redakteur)

sz Kreuztal/Siegen. Ein halbes Jahr ist vergangen, seitdem die Bezirksregierung Arnsberg in Attendorn zu einem Erörterungstermin im Planfeststellungsverfahren des umstrittenen Amprion-Projekts eingeladen hatte, bei dem eine 380-kV-Hochspannungstrasse von Kruckel nach Dauersberg  verlegt werden soll.  Ergebnisse liegen noch nicht vor, dennoch veröffentlichte Amprion am Mittwoch einen Zwischenstand. 

Am dreitätigen Erörterungstermin in der Attendorner Stadthalle hatten rund 150 Betroffene und zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Behörden, Verbänden und sonstige Träger öffentlicher Belange sowie das Amprion-Projektteam teilgenommen. "Thema war unter anderem die neu zu errichtende Schalt- und Umspannanlage Junkernhees, die auch Gegenstand des Planfeststellungsverfahrens ist", ruft der Energienetzwerker in Erinnerung.

"Die Prüfaufträge aus dem Erörterungstermin liegen uns mittlerweile vor und werden von verschiedenen Fachabteilungen bearbeitet", so Amprion weiter. "Unter anderem untersuchen wir eine alternative Trassenführung im Raum Kreuztal und Siegen und befinden uns dafür im Dialog mit den Bürgerinitiativen vor Ort." Dabei geht es um die Bereiche zwischen Fellinghausen, Junkernhees, Buschhütten und Buchen.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen