Anmeldefrist vorgezogen

sz Kreuztal. Die Stadt Kreuztal passt ihre Kindergartenordnung an und reagiert damit auf die neuen Vorzeichen, die das neue Kinderbildungsgesetz (KiBiz) seit seiner Einführung am 1. August 2008 mit sich gebracht hat. Im ersten „KiBiz-Kindergartenjahr“ 2008/09 konnte noch überbrückt werden, teilte die Verwaltung mit. Nun aber musste im Interesse der Rechtssicherheit eine Neufassung her – und dafür gab der Rat in seiner Dezembersitzung „grünes Licht“. Die Änderungen, die sich in erster Linie auf das Anmelde- und Aufnahmeverfahren beziehen, gelten für alle zwölf städtischen Kindergärten und -tagesstätten.

Da sich mit KiBiz die Fristen für das Zuschuss- und Bewilligungsverfahren geändert haben, müssen die Träger ihre entsprechenden Anträge für das kommende Kindergartenjahr schon bis zum 15. März eines Jahres stellen. Für die Eltern bedeutet dies, dass sie ihre Kinder bereits am 15. Januar anmelden müssen – dreieinhalb Monate früher als bisher. Bereits zum 15. Februar sollen die unterschriebenen Betreuungsverträge auf dem Schreibtisch des zuständigen Sachbearbeiters im Kreuztaler Rathaus liegen. Früher war der 15. Mai Stichtag.

Sofern die personellen und sachlichen Voraussetzungen gegeben sind, können Kinder ab dem vierten Lebensmonat in Tageseinrichtungen aufgenommen werden. Daher entfällt in der Neufassung der Kindergartenordnung die bisherige Regelung, nach der Kinder erst nach Vollendung des zweiten Lebensjahrs aufgenommen werden konnten. Ziel der Stadt ist es, die Aufnahme von Kindern unter drei Jahren zu forcieren.

Weiterhin gilt, dass die Aufnahme von Kindern ab dem dritten Lebensjahr nach dem Alter erfolgt und dass davon abweichend sog. Härtefallaufnahmen möglich sind. Die Entscheidung darüber, ob es sich um einen Härtefall handelt, liegt jetzt beim Träger, also der Stadt, im Benehmen mit der Einrichtungsleitung. Vormals lag diese Entscheidung beim Rat der Tageseinrichtung. Die Aufnahme von Kindern unter drei Jahren erfolgt nach den Kriterien des Kinderförderungsgesetzes.

Bei der Definition des Kindergartenjahres übernimmt die Kreuztaler Kindergartenordnung die des Kinderbildungsgesetzes. Dementsprechend beginnt es am 1. August und endet am 31. Juli des folgenden Jahres. Diese Regelung ist jetzt deckungsgleich mit der Beitragsregelung in der Satzung des Kreises Siegen-Wittgenstein.Die Neufassung der Kindergartenordnung wurde vor ihrer „Reise“ durch die politischen Gremien mit dem „Arbeitskreis Kindergärten“ abgestimmt. Diesem gehören alle Leiterinnen und Leiter der Tageseinrichtungen der Kindelsbergkommune an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.